Energiewechsel

Freiburg: Stadt Freiburg zeichnet bürgerschaftliches Engagement aus

Pressemeldung vom 24. September 2014, 13:41 Uhr

Jetzt Vorschläge einreichen / Einsendeschluss am 26. Oktober

Bürgerengagement und Ehrenamt bildet in Vereinen, Nachbarschaftsinitiativen, Selbsthilfegruppen oder gemeinnützigen Stiftungen eine solide Grundlage zur Sicherung des gesellschaftlichen Miteinanders. Mit all seinen Facetten fördert gesellschaftliches Engagement die Lebendigkeit und Liebenswürdigkeit jeder Kommune.

Um diese Leistungen für die Gesellschaft zu würdigen, zeichnet die Stadt Freiburg alljährlich beispielgebende Projekte und engagierte Personen aus. Wie in den Vorjahren geschieht dies im Rahmen einer Festveranstaltung. Diesjähriger Partner ist die Brauerei Ganter. Deren Geschäftsführerin Katharina Ganter-Fraschetti freut sich, dass in diesem Jahr die Brauerei Ganter die Gastgeberin ist und die Veranstaltung in der neuen Vollguthalle stattfinden kann.

Dazu bittet die Stadtverwaltung die Bevölkerung um Vorschläge. Denn: „Bürgerschaftliches Engagement ist eine tragende Säule unserer Gesellschaft. Es schafft Plätze der Begegnung, stabilisiert das soziale Miteinander und stärkt die Entwicklungspotenziale unserer Stadt“, sagt OB Dieter Salomon, der am 17. Dezember die Ehrungen vornimmt. Im Namen der Stadt Freiburg wird er von den eingesandten Vorschlägen je drei Personen und Projekte auszeichnen. Darüber hinaus werden der Wilhelm-Oberle-Preis für herausragendes soziales Engagement und der Sonderpreis der AOK für gesundheitliches Engagement verliehen.

Die Stadt bittet, Vorschläge für zu ehrende Personen und Projekte bis Donnerstag, 26. Oktober, an die Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagement (Gerhard Rieger, Rathausplatz 2-4, 79098 Freiburg, Fax 0761/201-3099, gerhard.rieger@stadt.freiburg.de) zu senden. Es genügt eine Kurzbeschreibung des Engagements mit Projektname.

Quelle: Stadt Freiburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis