Energiewechsel

Freiburg: Nutzung städtischer Freizeitangebote – Stadtverwaltung befragt

Pressemeldung vom 19. Juni 2012, 14:06 Uhr

1175 Bürgerinnen und Bürger online / Zufällige Auswahl aus
dem Melderegister / Ergebnisse liegen im Sommer vor

Seit dem gestrigen Montag, 18. Juni, lädt die Stadt Freiburg per E-
Mail 1175 ihrer Bürgerinnen und Bürger ein, an einer Online-
Befragung zur „Nutzung städtischer Freizeitangebote“ teilzunehmen.
Diese Personen wurden für eine frühere Bürgerumfrage zufällig aus
dem Melderegister ausgewählt und haben sich bereit erklärt, bei
städtischen Online-Befragungen mitzuwirken. Dabei ist
ausgeschlossen, dass eine Person die Umfrage mehrfach ausfüllt
und dadurch die Ergebnisse verzerrt.

Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Die angeschriebenen
Personen äußern ihre Meinung aber stellvertretend für eine Vielzahl
von Mitbürgern. Daher ist es wichtig, dass alle Angeschriebenen sich
an der Befragung beteiligen und ihre Meinung zu Veranstaltungen,
Einrichtungen, Grünflächen, Kleingärten und Kinderspielplätzen im
Stadtgebiet äußern. Hinzu kommen Fragen zum Stadtwald, zur
Aktion „Freiburg packt an“ und abschließend zu demographischen
Angaben der ausfüllenden Person. Die Beantwortung nimmt 5 bis 10
Minuten in Anspruch.

Alle Antworten unterliegen den strengen Anforderungen des
Datenschutzes. Sie werden ohne Namensangabe beim Amt für
Bürgerservice und Informationsverarbeitung gespeichert und nur
summarisch ausgewertet. Rückschlüsse auf die Angaben einzelner
Personen sind nicht möglich. Nach der Erhebungsphase beginnen im
Juli die Analysen. Ein statistischer Bericht mit Tabellen, Graphiken
und Erläuterungen zu den Ergebnissen soll im Sommer 2012 folgen.

Quelle: Stadt Freiburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis