Energiewechsel

Freiburg: Neue Symbolik, kräftige Farben, klare Reliefs – Der neue amtliche Stadtplan ist ab morgen im Handel

Pressemeldung vom 14. Oktober 2013, 13:20 Uhr

Freiburg hat einen Plan! Und zwar einen mit neuer Symbolik, kräftigen Farben, klarer Reliefdarstellung, einen Plan in zwei Teilen (Ost und West) und mit entzerrtem Maßstab (1:12.000, bisher 1:15.000), der auch der kleinsten Kita und dem verstecktesten Spielplatz auf die Schliche kommt. Kurzum: die neue Auflage des amtlichen Stadtplanes beschreitet neue Wege.

Wie dieser Plan aussieht und welche Vorzüge er Bürgerinnen und Bürgern, Reisenden und kommerziellen Nutzern bietet, haben Erster Bürgermeister Otto Neideck und Hannelore Stockert, die Leiterin des Vermessungsamtes, gemeinsam mit dem zuständigen Kartographie- Ingenieur Marcel Doß heute auf einer Pressekonferenz erläutert. Die Aufteilung des Stadtplanes in zwei Teile beruht auf der Änderung des Maßstabes von 1:15.000 auf 1:12.000, der die gesamte Karte entzerrt und damit besser lesbar macht. So entstand ein völlig neues Erscheinungsbild samt neuer farblicher Ausrichtung: Das markante Rot und Weiß des Stadtwappens ersetzt nun nach über einem Jahrzehnt die bisherige gelb-orange-grüne Titelblatt-Optik. Passend dazu wurde eine neue Symbolik eingeführt.

Um der Kundschaft kartographische Dienstleistungen noch kurzfristiger anbieten zu können als bisher, wurde die Datenstruktur für den amtlichen Stadtplan völlig überarbeitet. Basierend auf den Daten des Liegenschaftskatasters und des Amtlichen Topographisch-Kartographischen Informationssystems (ATKIS) ergibt sich ein Automatisierungsgrad, der gute Perspektiven für weitere neue Produkte eröffnet. Dazu zählt etwa die browsergestützte Stadtplan-App, die zum Ende des Jahres 2013 bereit stehen soll. Sie wird über einen QR-Code erreichbar sein, der auf dem Stadtplan abgedruckt ist und auch online auf www.freiburg.de zur Verfügung stehen wird.

Neben diesen Neuerungen haben sich aber auch viele Details bewährt. Wie seine Vorgänger enthält der neue Stadtplan ein UTM- Gitter, um Anwendern des Global Positioning Systems (GPS) eine Orientierung anhand der entsprechenden Koordinaten zu bieten. Auch 7000 Hausnummern sowie Bus- und Bahnlininen sind weiterhin dargestellt. Der Innenstadtplan rückt von der Karte auf die Innenseite der Mappe, was vor allem Touristen hilfreich finden könnten.

Von heute an steht der neue amtliche Stadtplan im Handel zum Verkauf (6,50 Euro) und online im städtischen FreiGIS für jedermann bereit. Als Planoausgabe (ungefalzt) ist er im nächsten Jahr erhältlich. Von der Vorgängerversion wurden im Laufe der Jahre über 10.000 Exemplare verkauft. Der neue Plan startet mit einer Auflage von 5000 Exemplaren.

Quelle: Stadt Freiburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis