Energiewechsel

Freiburg: Matthias Berg wird Träger- und Geberkonferenz zu möglichem Stiftungsmodell für ein eigenständiges Sinfonieorchester moderieren

Pressemeldung vom 1. Juli 2014, 13:20 Uhr

Freiburg. Der Musiker, Jurist und ehemalige Leistungssportler Matthias Berg wird die von der Stadt Freiburg und dem Südwestrundfunk (SWR) geplante „Träger- und Geberkonferenz“ zu einem möglichen Stiftungsmodell für ein eigenständiges Sinfonieorchester moderieren. Darauf haben sich der Freiburger Oberbürgermeister Dieter Salomon und SWR-Intendant Peter Boudgoust verständigt. Bei dieser Konferenz soll geklärt werden, ob es Zustifter und ob es Träger für eine öffentlich-rechtliche Stiftung zum Erhalt des Sinfonieorchester Baden- Baden und Freiburg (SO) außerhalb des SWR gibt. Die Konferenz wird am 16. Juli 2014 in Freiburg stattfinden. Eingeladen sind u. a. Vertreter der Landesregierung Baden-Württemberg und der südbadischen Städte und Landkreise, Vertreter der Deutschen Orchestervereinigung DOV sowie der Freunde und Förderer des SO e.V. Matthias Berg, Jahrgang 1961, hat in Freiburg Musik und Rechtswissenschaft studiert. Er hat zudem Ausbildungen zum Mediator und zum Coach absolviert. Berg ist ein passionierter und erfolgreicher Hornist, der bei Konzerten in aller Welt auftritt. Von 1984 bis 1989 war er I. Hornist des Orchesters „Musik der Jahrhunderte“ unter Manfred Schreier. Matthias Berg ist Träger des „Prix Spécial de Classique“ beim Internationalen Hornwettbewerb im französischen Toulon. Zwischen 1980 und 1994 war Matthias Berg, der Contergangeschädigt ist, Hochleistungssportler. Sowohl bei Sommer- als auch bei Winterparalympics ist er für Deutschland angetreten. 27 Medaillen hat er gewonnen, elf davon in Gold; bis heute hält er zwei Weltrekorde. Hauptberuflich ist Matthias Berg als Verwaltungsjurist Stellvertreter des Landrats im Landkreis Esslingen.

Quelle: Stadt Freiburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis