Energiewechsel

Freiburg: Großes Herbstfest mit „Freiburg packt an“ im Jugend und Kinderhaus in St. Georgen

Pressemeldung vom 25. Oktober 2013, 08:56 Uhr

Rund 1000 engagierte Freiwillige – 280 Baumpatenschaften und neue urbane Gärten

Mit einem großen Herbstfest endet die diesjährige „Freiburgpackt-an“-Saison. Alle Bürgerinnen und Bürgern, die sich in diesem Jahr engagiert haben, sind herzlich dazu eingeladen. Gefeiert wird im Jugend- und Kinderhaus (JuKS) in St. Georgen.

„Ich bedanke mich im Namen der Stadt bei den vielen Freiburgerinnen und Freiburgern für ihr vorbildliches bürgerschaftliches Engagement! Ihre ehrenamtliche Arbeit vieler Stunden zum Wohl der ganzen Stadt ist unbezahlbar“, so Baubürgermeister Martin Haag bei der Abschlussveranstaltung.

Das bürgerschaftliche Engagement erstreckte sich 2013 auf viele unterschiedliche Aktionen. Rund 1.000 Menschen (2012: etwa 800 Menschen) engagierten sich durchschnittlich zwei Stunden. Sie wurden pädagogisch und logistisch vom „Freiburg packt an“-Team mit Monika Borodko-Schmidt und Stephanie Lemper unterstützt. Diese sind auch die Ansprechpartnerinnen für die rund 280 Baumscheibenpaten (2012: etwa 250 Baumscheibenpaten), die sich um die Umgebung der Stadtbäume kümmern. Immer mehr Freiwillige sind in den urbanen Gärten der Stadt tätig. Dieses Jahr wurden sechs neue angelegt, in denen ökologisch, öffentlich und interkulturell Gemüse in städtischen Grünanlagen angebaut wird. Bislang sind bisher rund 80 urbane Gärtnerinnen und Gärtner in den öffentlichen Gärten aktiv.

Viele neue Patinnen und Paten haben sich für Obstbäume, Spielkisten und Baumscheiben gefunden. Derzeit sind wieder unzählige Laubsammlerinnen und -sammler unterwegs, die sich um die von der Miniermotte geplagten Kastanienbäume kümmern.

Ungezählt bleibt die Zeit, die viele zur Pflege ihrer Bäume vor der Haustür oder einzelne Müllsammelaktionen in Parkanlagen verbracht haben.

Beim diesjährigen Herbstfest bereitet die Musik- und Tanzgruppe des JuKS eine kurze Programmeinlage vor. Es werden gemeinsam Blumenzwiebeln gepflanzt, frischer Apfelsaft gepresst und Spiele für die Kinder angeboten. Dazu gibt es Brezeln, Getränke und die Gelegenheit zu Austausch und Gespräch.

„Freiburg packt an“ ist ein bereits seit 2004 bestehendes Angebot des GuT für alle Bürgerinnen und Bürger, Gruppen, Vereine, Schulen und andere Organisationen, die sich auf öffentlichen Flächen in Freiburg engagieren wollen. In einzelnen Aktionen oder dauerhaften Patenschaften wurden Bäume gepflanzt, Bänke gestrichen, artenreiche Wiesen angelegt, Spielkisten betreut oder viele Grünanlagen von Müll befreit.

Quelle: Stadt Freiburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis