Energiewechsel

Freiburg: Freiburger Aktionstage Nachhaltigkeit 2017 „96 Stunden für Morgen“ vom 18. bis 21. Mai

Pressemeldung vom 15. Mai 2017, 13:45 Uhr

Führungen, Workshops, Vorträge, Bildungsprojekte Hackathon und internationale Gäste

OB Salomon: „Das Thema Nachhaltigkeit ist in Freiburg sehr breit verankert. Das werden die Aktionstage in vielfältiger Weise zeigen.“

Vom 18. bis 21. Mai 2017 finden die in diesem Jahr die Freiburger Aktionstage Nachhaltigkeit unter dem Motto: „96 Stunden für Morgen“ statt. Mit rund 60 Veranstaltungen und Mitmachaktionen wird in der gesamten Stadt das Thema Nachhaltigkeit mit seinen vielen Facetten sichtbar gemacht.

Die Freiburger Aktionstage Nachhaltigkeit stehen in diesem Jahr im Zeichen der Freiburger Nachhaltigkeitsziele und der Globalen Ziele der Vereinten Nationen zur Nachhaltigen Entwicklung, den sogenannten Sustainable Development Goals. Viele verschiedene Schlüsselthemen einer nachhaltigen Entwicklung werden in diesem Rahmen aufgegriffen. „Ich bin mir sicher, dass viele interessante Projekte und Aktionen den Freiburgerinnen und Freiburgern zeigen werden, wie breit das Thema Nachhaltigkeit in Freiburg schon verankert ist – und was darüber hinaus alles möglich sein kann“, betont Oberbürgermeister Dieter Salomon. Er gehe davon aus, dass viele Interessierte noch mehr motiviert werden, sich für Nachhaltigkeitsziele zu engagieren.

Ob Betriebsführungen oder Kleidertauschbörsen, nachhaltige Büchertische oder Upcyclingworkshops, besondere Vortragsveranstaltungen oder ökologische Gartenprojekte: Vereine, Unternehmen, Bildungseinrichtungen und engagierte Gruppen machen an den vier Aktionstagen in 96 Stunden nachhaltige und zukunftsweisende Projekte für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt erlebbar.

Am Freitag, den 19. Mai, wird im Goethe-Institut eine große Auftaktveranstaltung zu den Aktionstagen Nachhaltigkeit mit OB Dieter Salomon stattfinden. Die Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern des Eine Welt Forums Freiburg, ICLEI, dem Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg e.V., der Städte Ludwigsburg und Basel sowie weiteren internationalen Gästen, hat das Thema „Globale Ziele, lokale Strategien: Wofür brauchen Städte die UN – Nachhaltigkeitsziele?“. Um Anmeldung unter: nachhaltigkeitsmanagement@stadt.freiburg.de wird gebeten.

Besonders viele Aktionen werden am Wochenende vom 20. Mai und 21. Mai rund um den Stühlinger Kirchplatz stattfinden. Zahlreiche Akteure freuen sich auf interessierte Besucherinnen und Besucher und bieten Informationen, Beratungen und Mitmachaktionen an.

Ein Highlight der diesjährigen Aktionstage ist der Freiburger Hackathon zum Thema Energie und Energieeffizienz vom 19.- 21. Mai 2017. Es ist ein Event voller Tatendrang und Kreativität. Dabei kommen Menschen mit unterschiedlichster Expertise zusammen, um digitale Ideen zu entwickeln und sie in die Realität umzusetzen. Spaß-Faktor, kurze Nächte und nervenaufreibende Stunden sind vorprogrammiert! Landes-Umweltminister Franz Untersteller wird sich am Samstag, den 20. Mai, das Projekt vor Ort anschauen.

Alle weiteren Informationen zu den Freiburger Aktionstagen Nachhaltigkeit unter: www.freiburg.de/96h

Die Freiburger Aktionstage Nachhaltigkeit werden in Kooperation mit den Freiburger Mitmachtagen durchgeführt.

Die Freiburger Aktionstage Nachhaltigkeit 2017 sind Teil der landesweiten N!-Tage Baden-Württembergs, die unter dem Motto „Baden-Württemberg ist das Land der nachhaltigen Ideen“ stehen. Die N!-Tage sind Teil der Europäischen Nachhaltigkeitswoche und der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit.

Bereits zum dritten Mal finden die Mitmachtage statt, an denen sich rund 40 Institutionen und Gruppen unter dem Motto „Informieren – Kennenlernen – Dabeisein“ beteiligten. Ziel ist es, Interessierte zu motivieren und zu den Möglichkeiten im Engagement anzuregen. Den Erfolg der ersten beiden Jahre möchte der Arbeitskreis in diesem Jahr wiederholen.

Quelle: Stadt Freiburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis