Energiewechsel

Freiburg: Energie-Quartier Haslach

Pressemeldung vom 23. September 2013, 09:35 Uhr

Zweite Informationsveranstaltung am 26. September im Gemeindesaal der Evangelischen Melanchthonkirche

Am Donnerstag, 26. September, findet um 19 Uhr die zweite Informationsveranstaltung zum Projekt „Energie-Quartier Haslach“ im Gemeindesaal der Evangelischen Melanchthonkirche im Melanchthonweg 9a statt. Eröffnet wird die Veranstaltung um 19.30 Uhr von Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik. Klaus Hoppe vom Umweltschutzamt moderiert durch den Abend. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Im Fokus steht dieses Mal das Beratungs- und Förderangebot. Im Rahmen des Projektes werden Einstiegsberatungen, Energiekonzepte und Modellprojekte gefördert. Bürgerinnen und Bürger können Fragen an das Projektteam stellen und sich mit anderen Sanierungswilligen austauschen. Es besteht die Möglichkeit, individuelle Gespräche mit Energieberatern zu führen und sich über Sanierungsmaßnahmen und ergänzende Fördermöglichkeiten zu informieren.

Für an Gemeinschaftsprojekten Interessierte wird es eine gesonderte Informationsrunde geben. Gemeinschaftsprojekte könnten gemeinsame Wärmedämmung von Fassade oder Dach, zum Beispiel bei Reihenhäusern oder eine gemeinsame Wärmeversorgung mehrerer Objekte sein.

Eine moderne Wärmedämmung und ein effizientes Heizsystem können viel Energie und Kosten sparen. Die organisatorische Umsetzung einer Gebäudesanierung ist jedoch eine vielschichtige Aufgabe, die Hauseigentümerinnen und -eigentümer oft vor eine schwierige Aufgabe stellt.

Das Projekt „Energie-Quartier Haslach“ möchte Hausbesitzerinnen und -besitzern helfen, die richtige Strategie für ihr Objekt zu finden. Gelungene Einzelbeispiele sollen zeigen, wie vorbildhafte Sanierungen in Haslach wirtschaftlich umgesetzt werden können. Darüber hinaus sollen Hausbesitzerinnen und -besitzer motiviert werden, gemeinsam zu handeln und so Vorteile zu erzielen. Das Beratungs- und Förderangebot richtet sich an Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohn- und gewerblichen Gebäuden sowie an Eigentümergemeinschaften und Hausverwalter.

„Viele Bürgerinnen und Bürger möchten dazu beitragen, das Klima zu schützen“, so Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik. „Mit dem Projekt Energie-Quartier Haslach wollen wir neue Wege gehen, um gemeinsam – im Stadtteil – mehr zu erreichen. Haslach kann so zu einem Vorzeigestadtteil für die effektive und sparsame Nutzung von Energie und dem Einsatz erneuerbarer Energien werden. Ich freue mich daher auf eine interessante Veranstaltung.“

Im Rahmen des Landeswettbewerbs „Klimaneutrale Kommune“ hat Freiburg einen Preis für ihr stadtteilbezogenes Konzept erhalten und wird dabei vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg finanziell gefördert.

Haslach und die Wiehre sind Modellstadtteile auf dem Weg der Stadt Freiburg zur klimaneutralen Kommune. Bis zum Jahr 2050 will Freiburg mit unterschiedlichen Energiekonzepten und einem modernen Verkehrsmanagement Schritte hin zu einer klimaneutralen Stadt unternehmen.

Das Programm zur Veranstaltung, aktuelle Termine und Informationen zum Projekt sowie ab Oktober auch zu den Förderbedingungen finden Sie online unter www.freiburg.de/energiequartier-haslach

Quelle: Stadt Freiburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis