Energiewechsel

Freiburg: Energetische Sanierung von erhaltenswerten Altbauten

Pressemeldung vom 2. November 2015, 10:23 Uhr

Stadt bietet Fördermittel und Informationen

Klimaschutz scheint sich schlecht mit erhaltenswerten Fassaden oder denkmalgeschützten Gebäuden zu vertragen. Einerseits sollen Gebäude nicht hinter uniformen Wärmeplatten versteckt werden, andererseits kann man nicht alles beim Alten, und damit beim hohen Energieverbrauch lassen. Für jedes Objekt sind also individuelle Lösungen gefragt.

Einen guten Einstieg ins Thema bietet die Broschüre „Energetische Sanierung von erhaltenswerten Altbauten in Freiburg“. Sie wird vom Umweltschutzamt herausgegeben und aktuell ergänzt. Die neue Auflage der Broschüre enthält auch Details zu Dämmung und Denkmalschutz sowie sechs Sanierungsbeispiele aus Freiburg.

Interessierte Gebäudebesitzerinnen und -besitzer können sich an das Beratungszentrum Bauen und Energie wenden. Ansprechpartnerinnen sind die Architektinnen Britta Neumann (Tel. 201-4356) und Catrin Homberger (Tel. 201-4357). Beide sind auch in der Unteren Denkmalbehörde tätig, also in doppelter Hinsicht Expertinnen. Bis Ende November gibt es auch Gutscheine für einen energetischen Gebäudecheck im Wert von 200 Euro. Wer saniert, kann zudem das städtische Förderprogramm „Energiebewusst sanieren“ in Anspruch nehmen.

Die Energieberatung (energieberatung-bra@stadt.freiburg.de) ist täglich von 8.30 bis 12.30 Uhr besetzt. Weitere Termine nach Vereinbarung.

Quelle: Stadt Freiburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis