Energiewechsel

Freiburg: Der Gemeinderat hat gewählt – Peter Reuß leitet künftig den Eigenbetrieb Stadtentwässerung

Pressemeldung vom 23. Juli 2014, 08:43 Uhr

Der Gemeinderat hat mit großer Mehrheit Peter Reuß zum neuen Betriebsleiter des Eigenbetriebs Stadtentwässerung (ESE) gewählt. Damit tritt Reuß zum 1. November die Nachfolge von Jürgen Bolder an, der in den Ruhestand tritt. Reuß war seit Januar 1992 dessen Stellvertreter.

Peter Reuß, 61, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Der gebürtige Niedersachse wohnt seit 30 Jahren bei Freiburg. Nach der Diplomprüfung im Fachgebiet Bauingenieurswesen an der TU Hannover 1977 hatte er diverse Ämter in der Wasserwirtschaftsverwaltung im Südwesten inne. Unter anderem war er beim Wasserwirtschaftsamt Waldshut und beim Regierungspräsidium Freiburg tätig, bevor er 1985 zur Stadtverwaltung wechselte. Hier kümmerte er sich seither, erst im Tiefbauamt, ab 1992 im ESE, stets um die Stadtentwässerung.

Aufgabe des Eigenbetriebs ist es, das in Freiburg anfallende Abwasser „nach Maßgabe der Stadtentwässerungssatzung“ zu beseitigen. Im laufenden Wirtschaftsplan sind dafür Investitionen in Höhe von 8,1 Millionen (2013) bzw. 8,4 Millionen (2014) Euro eingestellt. Aktuelle Schwerpunkte der ESE-Arbeit sind die Kanalsanierung beim Umbau der Straßen in der Innenstadt und infolge der Stadtbahnverlängerungen, aber auch der Ausbau der Regenwasserbehandlung. Dem ESE gehören derzeit neun Beschäftigte an.

Quelle: Stadt Freiburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis