Energiewechsel

Freiburg: Altstadtrat im Alter von 82 Jahren verstorben

Pressemeldung vom 24. August 2010, 13:38 Uhr

Stadt trauert um Hans Dangelmaier
Die Stadt trauert um Altstadtrat Hans Dangelmaier, der am 22. August im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Der gebürtige Freiburger gehörte 24 Jahre für die CDU dem Gemeinderat an. Dangelmaier wurde 1965 erstmals in den Gemeinderat gewählt und war bis zu seinem Verzicht auf eine erneute Kandidatur ununterbrochen bis 1989 Mitglied des Gremiums. Seine Fraktion vertrat Dangelmaier während der gesamten Amtszeit unter anderem im Bauausschuss, Umweltausschuss, Stadtentwicklungsausschuss und im Verwaltungsrat der Sparkasse. Dangelmaier hatte ursprünglich eine Verwaltungslehre bei der Stadt Freiburg absolviert und war 24 Jahre, zuletzt als Amtmann, tätig. Ab 1965 war Hans Dangelmaier langjähriger Geschäftsführer der Baugenossenschaft Freiburger Familienheim.
Der im Jahr 1927 geborene Freiburger war seinem Heimatstadtteil Mooswald eng verbunden, sein Vater gehörte zu den Mitbegründern des Bürgervereins Mooswald. Hans Dangelmaier war über seine Stadtratstätigkeit hinaus in verschiedenen sozialen Projekten ehrenamtlich engagiert.
Oberbürgermeister Dieter Salomon würdigte die Verdienste Hans Dangelmaiers für die Stadtpolitik: „Als Experte für die kommunale Wohnungsbaupolitik und mit seinem exzellenten Fachwissen in Bau- und Planungsfragen hat er für große Impulse in der Freiburger Stadtentwicklung gesorgt.“

Quelle: Stadt Freiburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis