Energiewechsel

Freiburg: Achtung Lebensgefahr durch Holzernte!

Pressemeldung vom 28. September 2016, 16:14 Uhr

Abschnitte von Höhenzugangsweg und MTB-Trail zwischen Taubenkopf und Kohlerhau sind ab morgen gesperrt

Im Zuge der Waldarbeit am Schauinland werden in den kommenden zwei Wochen Abschnitte von Wanderwegen und Mountainbike-Trails zwischen Taubenkopf und Kohlerhau gesperrt. Betroffen sind von morgen an auch der Höhenzugangsweg des Schwarzwaldverein (blaue Raute) und der im Bau befindliche MTB-Trail. Die schmalen Wanderwege sind für die Dauer der Holzernte gesperrt. Wer die Absperrungen missachtet, begibt sich in Lebensgefahr!

Waldarbeit ist eine gefährliche Arbeit. Bitte beachten Sie daher unter allen Umständen die Absperrungen und halten Sie sich von den deutlich gekennzeichneten und abgesperrten Hiebsorten fern – auch wenn Sie optisch und akustisch den Eindruck haben sollten, dass die Arbeiten weit entfernt stattfinden. Eine Douglasie kann im Stadtwald gut 50 Meter hoch werden. Eine weit entfernt zu hörende Motorsäge ist kein Zeichen für geringe Gefahr. Selbst nach Feierabend können Baumteile in den Kronen hängen und unversehens herabstürzen.

Nach Abschluss der Holzernte werden alle Wege und Pfade wieder passierbar gemacht. Sobald die Absperrbanner entfernt sind, kann wieder gewandert werden. Die im Bau befindlichen Mountainbike- Trails dürfen jedoch bis zur Fertigstellung nicht befahren werden.

Für weitere Informationen rund um das Forstamt und die nachhaltige Bewirtschaftung des Stadtwaldes siehe www.freiburg.de/forstamt.

Quelle: Stadt Freiburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis