Energiewechsel

Eppingen: Technischer Ausschuss genehmigt Ausgaben

Pressemeldung vom 18. November 2010, 12:29 Uhr

In seiner Sitzung am vergangenen Dienstag genehmigte der Technische Ausschuss die Ausgaben für die Straßenbaumaßnahme in der Feuerbachstraße in Eppingen. Darüber hinaus stimmte er überplanmäßigen Ausgaben für den Einbau einer Kühlanlage in der Realschule.

Mit 146.781,98 Euro liegt die Schlussabrechnung für die Straßenarbeiten in der Feuerbachstraße 21.781,98 Euro über der Kostenkalkulation. Diese Mehrausgaben stehen einerseits im Zusammenhang mit der Aufweitung der Fahrbahn auf 5,50 Meter im vorderen Straßenbereich. Doch schon bei der Auftragsvergabe waren erhöhte Kosten gegenüber der Kostenberechnung zu erkennen. So ging die Kalkulation des Ingenieurbüros Willaredt von 115.000 Euro für die Baukosten aus. Das günstigste Angebot für die Bauarbeiten schloss dagegen mit 127.032,41 Euro ab. Die Endabrechnung der Baumaßnahme setzt sich zusammen aus 134.838,89 Euro für die Bauarbeiten und 11.510,55 Euro für Ingenieurleistungen sowie 432,54 Euro für die Veröffentlichung der Ausschreibung.

Knapp der Verjährung entging die Honorarabrechnung des Ingenieurbüros, das mit dem Einbau einer Kühlanlage im Computerraum der Realschule beauftragt war. Für dieses Projekt waren 10.000 Euro veranschlagt. Nachdem 9.531,10 Euro für die Kühlanlage bezahlt wurden und das Ingenieurhonorar bei 1.213,89 Euro liegt, sind überplanmäßige Ausgaben entstanden, die der Technische Ausschuss genehmigt hat.

Für die Wohnumfeldmaßnahme Hofgärten/Schanzgraben in Richen sind die Baukosten niedriger ausgefallen als zunächst kalkuliert. Nach Überprüfung der Ingenieurhonorare soll die Schlussabrechnung in der nächsten Sitzung des Ausschusses erfolgen.

Quelle: Stadt Eppingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis