Energiewechsel

Denkingen: Zwei Ausstellungen erinnern in Denkingen an den Ausbruch des I. Weltkriegs vor 100 Jahren

Pressemeldung vom 14. Juli 2014, 15:43 Uhr

01.08.2014 – 17.08.2014 Bürgerhaus Denkingen „Expression und Emotion – Künstler und der Erste Weltkrieg“ Die Ausstellung umfasst 70 Originalgrafiken von Barlach, Kollwitz, Liebermann, Zille, Kirchner, Heckel und weiterer deutscher Expressionisten. Der Erste Weltkrieg – diese Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts, der 15 Millionen Menschen zum Opfer fielen, hat Europa und auch die Kunst verändert und nachhaltig geprägt. Dieser Krieg forderte 9 Millionen Gefallene und 6 Millionen zivile Opfer. Diese Zahlen sind schnell dahingesagt, aber kaum begreifbar. Die gezeigten Originalgrafiken entstanden vor gut 100 Jahren, während oder kurz nach dem Ersten Weltkrieg. Es war eine unglaublich bewegte Zeit, die einschneidende Veränderungen mit sich brachte. Eine Zeit, in der die Emotionen hochkochten, von anfänglicher überschwänglicher Begeisterung, dem tiefen Entsetzen über die Realität des Krieges, der lähmenden Trauer (Verlust des Sohnes bei Käthe Kollwitz), der Angst etwa zu verhungern bis hin zu tiefer Sehnsucht nach einer friedlichen, heilen, intakten Welt. „Der Erste Weltkrieg – erhaltene Fundstücke aus Denkinger Familien“ Der Geschichts- und Heimatverein Denkingen hat parallel zu der obigen Ausstellung Objekte aus Denkinger Familien aus dem I. Weltkrieg gesammelt und präsentiert sie in einer kleinen Ausstellung. Nach hundert Jahren sind nur noch wenige Gegenstände aus diesem Krieg erhalten geblieben. Meist handelt es sich dabei um Fotografien, Briefe, Feldpostkarten und Orden der Soldaten. Viele sind aus diesem Krieg nicht mehr zurückgekehrt, aber auch die Zahl der heimgekehrten Soldaten lässt sich nur schwer ermitteln. Es ist dem Verein wichtig, die Schrecken des Krieges und die Zeit der Not nicht einfach in Vergessenheit geraten zu lassen. Erst ein Vergleich mit schlechten Zeiten lässt uns erkennen, dass wir heute in unserem Land in einer guten und sicheren Zeit leben. Ausstellungseröffnung Freitag, 01.08.2014 Die Eröffnung der beiden Ausstellungen findet mit einer Festansprache unseres Landtagspräsidenten und Landtagsabgeordneten Guido Wolf (CDU) am Freitag, den 01.08.2014 um 19.30 Uhr in der Mediathek/Bürgerhaus statt.

Gedenkfeier Friedhof – Am Freitag, den 01. 08.2014 findet um 18.00 Uhr auf dem Friedhof vor der Friedhofskapelle eine Gedenkfeier für die Gefallenen des I. Weltkriegs aus Denkingen und die Opfer dieses Krieges statt. Die Gedenkfeier wird von den beiden Ortsgeistlichen der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinde und der Gemeinde gestaltet. Sie wird vom Musikverein Denkingen und den Fahnenabordnungen der örtlichen Vereine umrahmt. Zu dieser Gedenkveranstaltung sind insbesondere auch die Familien der vormals gefallenen Soldaten eingeladen.

Die Denkinger Bevölkerung ist zu den beiden Ausstellungen, der Ausstellungseröffnung sowie der Gedenkfeier auf dem Friedhof herzlich eingeladen.

Quelle: Gemeinde Denkingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis