Energiewechsel

Denkingen: N- Region entwickelt ein Mobilitätskonzept

Pressemeldung vom 27. Juni 2016, 13:28 Uhr

Die Nachhaltigkeitsregion „Region Fünf G“ entwickelt derzeit ein Mobilitätskonzept für die fünf Nachhaltigkeitsgemeinden Aldingen, Deißlingen, Denkingen, Frittlingen und Wellendingen. Eine kleine Arbeitsgruppe bestehend aus den Bürgermeistern der Gemeinden und Mitbürgerinnen und Mitbürger aus den jeweiligen Gemeinden tagte nun erstmals im Denkinger Bürgerhaus. Älteren Mitmenschen solange wie nur möglich den Verbleib in der gewohnten Umgebung zu ermöglichen. Dazu muss gerade für die Personengruppe ein maßgeschneidertes Konzept für alle fünf Gemeinden erarbeitet werden. Die kleine Arbeitsgruppe beschäftigte sich zuerst mit dem Thema „Bürgerbus“. Die Hauptamtsleiterin Sabine Heim aus Dornhan berichtete dem Arbeitskreis über die Einführung und die Erfahrungen mit einem Bürgerbus in Dornhan. Dort wurde vor ca. ½ Jahr ein Bürgerbusmodell mit ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern eingeführt. Ausführlich wurde dann im Anschluss ein solches Bürgerbusmodell diskutiert. Dabei wurde aber schnell klar, dass sich dieses Modell nicht für alle fünf Gemeinden gleichmäßig eigenen wird. Der Arbeitskreis wird sich daher nunmehr schwerpunktmäßig mit einem flexiblen Modell mit Elektrofahrzeugen befassen. Wie das Modell „Spurwechsel“ in Deißlingen wäre man mit einem Elektrofahrzeug mit Fahrer, das entsprechend einen Tag vorher gebucht werden muss, sehr individuell und flexibel. In der nächsten Sitzung wird dieses Modell daher vertieft beraten. Ziel ist es den einzelnen Gemeinderatsgremien bis Ende des Jahres eine für alle fünf Gemeinden umsetzbare Lösung vorzuschlagen.

Quelle: Gemeinde Denkingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis