Energiewechsel

Biberach: Vortrag „Api-Air-Therapie – Wie Bienenluft heilen kann“

Pressemeldung vom 9. November 2015, 13:15 Uhr

Bienenstockluft stärkt das Immunsystem und hat nachweislich positiven Einfluss auf Allergien, Atemwegs- und Lungenerkrankungen, Kopfschmerzen und sogar Migräne. Imkermeister Hans Musch aus Ochsenhausen referiert am Dienstag, 24. November 2015, über die Api-Air-Therapie und seine Inhalationstechnik. Beginn ist um 19 Uhr im Vortragsraum im Landwirtschaftsamt Biberach.

Bienen erzeugen mit ihren Flügeln Wärme und Ventilation im Bienenstock. Dadurch werden Inhaltsstoffe wie ätherische Öle, Flavonoide aus Honig, Pollen, Wachs und Propolis an die Luft abgegeben. Diese Bienenstockluft wird mit dem Api-Air-Gerät abgesaugt und mit einem Schlauch zur Inhalationsmaske geleitet. Es findet also kein direkten Kontakt mit den Bienen statt. Hans Musch arbeitet schon seit über 25 Jahren nach Bioland Richtlinien und ist eine der wenigen zertifizierten Api-Therapie-Imkereien.

Die Teilnahmegebühr beträgt acht Euro. Eine verbindliche Anmeldung ist unter der Telefonnummer 07351 52-6702, per Fax an 07351 52-6703 oder unter www.ogab.info<http://www.ogab.info> bis zum 16. November 2015 möglich.

Quelle: Landratsamt Biberach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis