Energiewechsel

Biberach: Trinkwasserversorgung der Stadt Bad Schussenried

Pressemeldung vom 7. Mai 2015, 13:46 Uhr

Bakterielle Verunreinigung im Trinkwasser des Ortsteils Steinhausen

Bei einer Routinekontrolle der Trinkwasserversorgung der Stadt Bad Schussenried, Ortsteil Steinhausen, wurde eine bakterielle Verunreinigung mit E. coli und coliformen Keimen festgestellt. Zur Vermeidung von Infektionskrankheiten durch Krankheitserreger im Trinkwasser hat das Kreisgesundheitsamt ein sofortiges Abkochgebot für den Ortsteil Steinhausen erlassen.

Die Krankheitserreger können Durchfall oder Erbrechen verursachen. Deshalb darf das Wasser ab sofort zum unmittelbaren Genuss (Trinkwasser), zur Zubereitung von Speisen und Getränken (Säfte, Säuglingsnahrung, Speiseeis, Eiswürfel etc.), bei der Behandlung von Lebensmitteln (z.B. Waschen von Salat und Gemüse) und zum Zähne putzen nur in abgekochtem Zustand (bis es sprudelt) verwendet werden. Das Leitungswasser kann für die Toilettenspülung oder andere Zwecke ohne Einschränkung genutzt werden.

Die Stadtverwaltung Bad Schussenried informiert, sobald weitere Maßnahmen getroffen werden bzw. sobald das Abkochgebot aufgehoben werden kann.

Quelle: Landratsamt Biberach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis