Energiewechsel

Biberach: Tandem-Paten zu Gast bei der Firma Manz

Pressemeldung vom 27. März 2017, 16:22 Uhr

Unter dem Motto „Ausbildung heute“ veranstaltete das Bildungsbüro des Landkreises Biberach in Kooperation mit der Handwerkskammer Ulm und der Agentur für Arbeit Ulm den diesjährigen Praxistag für die Paten des Tandem-Pate-Schüler Programms.

Im Schulungsraum der Firma Manz in Herrlishöfen beschäftigten sich die Teilnehmer unter anderem mit der aktuellen Situation auf dem Ausbildungsmarkt, dem Nachwuchs- und Fachkräftebedarf speziell im Handwerk sowie den Erwartungen von Jugendlichen an ihren zukünftigen Beruf.

Dominik Maier von der Handwerkskammer Ulm verwies dabei auf die guten Berufsaussichten gerade auch für Hauptschüler und beschrieb den Teilnehmern die vielseitigen Karrieremöglichkeiten im Handwerk. Peter Kaltenmark, Geschäftsstellenleiter der Agentur für Arbeit Ulm, erläuterte den Anwesenden zuerst die Begriffe Ausbildungsreife und Berufseignung um dann gemeinsam mit Dominik Maier die vielseitigen Unterstützungsmöglichkeiten für Jugendliche vor und während der Ausbildung zu skizzieren. „Diese Informationen sind für mich als Pate sehr hilfreich. Mir war bisher nicht klar, welche unterschiedlichen Möglichkeiten in diesem Bereich angeboten werden. Das macht Mut“, resümierte einer der Teilnehmer.

Betriebsführung durch die Firma Manz Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete schließlich die Betriebsführung durch den Geschäftsführer und Kreishandwerksmeister Franz Manz. Er gewährte den Teilnehmern auf sehr anschauliche und unterhaltsame Weise Einblicke in die Vielseitigkeit seiner Firma. Ob beim Stahlzuschnitt oder beim Bau von Montagegruben, Rottetechnik, Geländer oder Brücken – Manz weckte bei den Anwesenden großes Interesse für seinen Betrieb und für das Handwerk der Stahlverarbeitung. „Mir liegt besonders die Zusammenarbeit mit Schulen, Lehrern und Eltern sehr am Herzen“, so Manz, dessen Betrieb mit zwei Schulen vor Ort eine Bildungspartnerschaft eingegangen ist.

Tamara Reichle, die Ausbildungsbotschafterin der Firma Manz, verdeutlichte auf äußerst sympathische Weise, dass das Handwerk des Metallbauers nicht nur etwas für kräftige Jungs ist. „Ich komme in meiner Funktion als Ausbildungsbotschafterin an Schulen, stelle den Schülern meine Tätigkeiten in der Ausbildung vor, beantworte deren Fragen und zeige anhand von mitgebrachten Gesellenstücken was man in der Ausbildung lernt.“

Rundum gut von der Firma Manz versorgt erlebten die Paten in Herrlishöfen einen äußerst informativen und abwechslungsreichen Tag. Mit dem neu gewonnene Wissen über Möglichkeiten, Anforderungen und Bedarfe im Handwerk und den hohen Stellenwert sozialer Kompetenzen im Gepäck, werden die ehrenamtlichen Paten auch weiterhin die persönliche und schulische Entwicklung ihrer Patenkinder positiv begleiten.

Hintergrund Tandem-Paten-Schüler ist ein Programm der Bildungsregion Landkreis Biberach. Es unterstützt Kinder ab der fünften Klasse mit dem Ziel, bestmögliche Bildungschancen für alle Kinder im Landkreis zu schaffen. Im Rahmen einer eins zu eins Betreuung hilft der Pate dem Kind in seiner schulischen und persönlichen Entwicklung.

Informationen zum Programm gibt es beim Bildungsbüro Landkreis Biberach. Ansprechpartnerin ist Katharina Jehle. Sie ist zu erreichen unter der Telefonnummer 07351 52-7119 oder per E-Mail an katharina.jehle@biberach.de. Informationen gibt es auch online unter www.bildungsregion-biberach.de.

Quelle: Landratsamt Biberach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis