Energiewechsel

Biberach: Spatenstich für den Radweg zwischen Laubach und Edelbeuren

Pressemeldung vom 30. August 2016, 13:16 Uhr

Die Arbeiten zum Bau des zirka 2,5 Kilometer langen Radweges zwischen Laubach und Edelbeuren haben begonnen. Mit einem symbolischen Spatenstich gaben Landrat Dr. Heiko Schmid, der stellvertretende Erolzheimer Bürgermeister Dr. Manfred Rendl, Bürgermeisterstellvertreter Hans Holle aus Ochsenhausen sowie Andreas Eugler und Johann Waldmann, Vertreter der ausführenden Firma Max Wild, die Baustelle offiziell frei.

Der Landkreis Biberach baut diesen Radweg als wichtigen Lückenschluss zwischen Ochsenhausen und dem nördlichen Illertal und sorgt damit für eine durchgängige Radwegeverbindung. „Aufgrund des Lückenschlusses und der Verkehrssicherheit der Fahrradfahrer entlang der Kreisstraße hatte der Radweg im Mehrjahresprogramm des Kreises höchste Priorität“, erklärt Landrat Dr. Heiko Schmid. „Ich freue mich, dass wir mit den Bauarbeiten beginnen können, nachdem die Grundstücksangelegenheiten geklärt werden konnten. Wenn alles nach Plan läuft, kann der Radweg bereits Ende Oktober für den Verkehr freigegeben werden.“

Der Radweg kostet insgesamt rund 576.000 Euro. Rund 291.000 Euro trägt der Landkreis Biberach. Das Land Baden-Württemberg steuert einen Zuschuss in Höhe von zirka 206.000 Euro bei. Die Stadt Ochsenhausen übernimmt zirka 37.000 Euro und die Gemeinde Erolzheim rund 30.000 Euro für die Mehrbreite des kombinierten Geh-, Rad- und Wirtschaftsweges. Die Gemeinde Erlenmoos trägt 12.000 Euro für den Ausbau eines Kiesweges.

Quelle: Landratsamt Biberach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis