Energiewechsel

Biberach: Neues STÄRKE-Kursangebot für Eltern

Pressemeldung vom 19. Mai 2015, 12:23 Uhr

Elternkurs in Ochsenhausen: Grenzen erfolgreich setzen

Im Juni 2015 bietet der Verein Family Help e.V. den neuen Kurs „Grenzen erfolgreich setzen“ in Ochsenhausen an. An drei Abenden dreht sich alles um eine gute Beziehung und Bindung zwischen Eltern und Kinder, um Grenzen und Regeln sowie um Rituale und gewaltfreie Erziehung.

Das Angebot bereitet Eltern auf verschiedene Situationen im Umgang mit ihren Kindern vor. Ziel ist es, dass Mütter und Väter mehr Sicherheit und Freude im Umgang mit ihren Kindern haben. Dafür ist es wichtig, dass das kindliche Verhalten wahrgenommen und verstanden wird. Auch sollen Eltern lernen, ihre eigenen Unsicherheiten und Überlastungsmomente zu erkennen. Die Kursinhalte helfen den Teilnehmern mit praktischen Beispielen, ihre vorhandenen Erziehungsfähigkeiten zu stärken. So kann die Grundlage für eine gute und positive Entwicklung des Kindes geschaffen werden. Die Bindung zwischen Eltern und Kindern wird vertieft.

Der Kurs findet in einer kleinen Gruppe mit drei bis acht Teilnehmern oder Paaren statt und richtet sich hauptsächlich an junge Eltern, Schwangere und Alleinerziehende. Alle anderen interessierten Mütter und Väter sind herzlich willkommen. Die Kursabende können auch einzeln besucht werden. Das Angebot wird vom Landesprogramm STÄRKE gefördert und ist für alle Teilnehmer kostenfrei. Auf Wunsch können einzelne Teilnehmer im Anschluss an den Kurs noch weitere persönliche Gespräche erhalten.

Der Kurs „Grenzen erfolgreich setzen“ findet in der Systemischen Familienschule, Schlossstraße 7a, 88416 Ochsenhausen statt. Beginn ist am 16. Juni 2015 (Thema: Grenzen – Regeln in der Erziehung) und wird dann am 23. Juni 2015 (Thema: Rituale als Orientierung für Kinder und Eltern) und 30. Juni 2015 (Thema: Wenn Eltern an Ihre Grenzen kommen) fortgesetzt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.

Information und Anmeldung sind möglich bei Gabriele Dambacher, Kinderkrankenschwester-Familientherapeutin unter der Telefonnummer 07351 12436 und bei Bärbel Röser, Diplom Pädagogin und Familientherapeutin unter 0172 52 89 689.

Quelle: Landratsamt Biberach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis