Energiewechsel

Biberach: Kreisräte informieren sich in Vorarlberg über nachhaltige Energiewirtschaft

Pressemeldung vom 13. Mai 2015, 10:25 Uhr

Bei einer zweitägigen Informationsreise nach Vorarlberg informierten sich die Mitglieder des Kreistags mit Landrat Dr. Heiko Schmid an ihrer Spitze bei den Illwerken wie die österreichischen Nachbarn das Thema nachhaltige Energiewirtschaft angehen und umsetzen. Ein Empfang im vorarlbergischen Landtag in Bregenz und anschließender Diskussion mit Landtagspräsident Harald Sonderegger zu aktuellen landespolitischen Themen rundeten das Programm ab.

Den Auftakt der Reise bildete die Besichtigung des im Jahr 2013 bezogenen, zirka 30 Millionen Euro teuren Illwerke Zentrums Montafon in Vandans. Der Vorstand der Illwerke AG, Helmut Mennel, hob in seinen Ausführungen insbesondere die nachhaltige und ressourcenschonende Holzbauweise des Gebäudes hervor. Mit diesem „Green Building“ hätten die Illwerke einen Meilenstein in Bezug auf nachhaltiges Bauen gesetzt, so Mennel.

In einem weiteren Vortrag zeigte Mennel die wichtige Rolle der Illwerke, ihre Verbindung zu OEW und EnBW auf. Illwerke, OEW und EnBW seien seit vielen Jahren enge Partner, insbesondere wenn es um Energie zu Spitzenzeiten gehe. Hier kämen die Pumpspeicherkraftwerke der Illwerke ins Spiel, die innerhalb weniger Sekunden die Energie zur Verfügung stellen können, die in Spitzenlastzeiten benötigt wird. Dazu ging 2008 das Kopswerk II mit einem Investitionsvolumen von 400 Millionen Euro ans Netz. Weiter laufen derzeit die Arbeiten für den Bau des Obervermuntwerks II mit einem Investitionsvolumen von 500 Millionen Euro. Von der Leistungsfähigkeit des Kopswerks II konnten sich die Kreisräte bei einer Besichtigung vor Ort selbst ein Bild machen; das Obervermuntwerk II wurde mit Plänen vorgestellt, weil eine Baustellenbesichtigung derzeit noch zu gefährlich wäre.

„Die Reise war zwar anstrengend, aber sie hat uns vor Augen geführt, mit welch großem Sachverstand und Nachdruck unsere österreichischen Nachbarn die Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz angehen. Die Besichtigung des Kopswerks II sowie des Illwerke Zentrums Montafon haben bleibende Eindrücke bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern hinterlassen“, so das Resümee von Landrat Dr. Heiko Schmid.

Quelle: Landratsamt Biberach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis