Energiewechsel

Biberach: Erlebnisreiche Ferien

Pressemeldung vom 8. September 2016, 16:00 Uhr

Kinderferienprogramm des Sozialdienst Asyls in Riedlingen

Der Sozialdienst Asyl in Riedlingen hat mit Hilfe des Freundeskreises ein Ferienprogramm für die Kinder in den Gemeinschaftsunterkünften in Riedlingen, Unlingen und Heudorf auf die Füße gestellt. Dank großzügiger Angebote der Veranstalter durften die Kinder viel erleben.

In der ersten Ferienwoche ging es auf den Biolandhof der Familie Bauschatz in Grüningen, wo die Kinder nach ihrem Fußmarsch von Lisa Bauschatz herzlich in Empfang genommen wurden. Danach ging es schnell weiter zu den zahlreichen Hühnern, Pferden, Kühen und Schweinen. Im Anschluss durften die Kinder Zutaten für einen Waffelteig sammeln, den sie gemeinsam mit Lisa Bauschatz und ihren Kindern Lorenz und Charlotte sowie Isabelle Hauth zubereiteten. Natürlich wurden die Waffeln auch sofort mit großem Genuss verspeist.

Eine Woche später erhielten die Kinder einen Einblick in die Backstube der Bäckerei Böck. Geführt von Thomas Böck konnten sie die riesigen Öfen, Teigmaschinen, Froster und vieles mehr in der Backstube bestaunen. Nach der Führung wurde den Kindern gezeigt, wie man Brezeln backt und gleich danach durften sie selbst Hand anlegen. Sie wurden durch die Begleitpersonen des Sozialdienstes, die Inhaber Ursula und Thomas Böck sowie der Bäckerin und Konditorin Melli unterstützt. Nach dem Backen durfte jeder eine volle Tüte seiner selbstgemachten Ware mitnehmen.

In der dritten Ferienwoche lernten die Kinder die Stadt Riedlingen mit einer kleinen Schnitzeljagd besser kennen. Dabei wurden ihnen Rätsel gestellt, die sie lösen mussten, um an ihr nächstes Ziel zu gelangen. Endstation war der Spielplatz in den Missmalschen- Anlagen. Dort warteten schon die Eltern mit Picknick auf sie. Außerdem sammelten die Ehrenamtlichen Stöcke und brachten Brotteig mit, damit die Kinder Stockbrot machen konnten. Durch zahlreiche verschiedene Spiele wurde der Nachmittag abgerundet.

Am Dienstag darauf ging es für die Kinder in das Schneckenhaus nach Heiligkreuztal. Die zuständige Försterin Anne-Katrin sensibilisierte die Kinder für den Wald und die dort lebenden Tiere, bevor es auf die Suche nach solchen ging. Diese Entdeckungen waren richtig spannend für die Kinder und zum Schluss durften sie sogar die Tiere zurück ins Forsterhäuschen tragen. Nach einem gemeinsamen Vesper konnten sich die Kinder beim Fußball spielen noch ein bisschen austoben.

In der fünften Ferienwoche ging es für die Kinder in die Bärenhöhle und ins Traumland nach Sonnenbühl. Zuerst bekamen sie eine Führung durch die Höhle, bevor es dann weiter ins Traumland ging, wo die Kinder viele spannende Attraktionen entdecken konnten. Auch hatten sie riesigen Spaß bei den Fahrgeschäften. Durch den Vorschlag von Roswitha Hini, das Engagement des Busfahrers Roland Hini und durch das großzügige Angebot der Firma Walk, wurde dieser tolle Ausflug ermöglicht.

Nochmals ein großes Dankeschön an alle, die es ermöglicht haben, dieses Ferienprogramm für die Kinder auf die Beine zu stellen.

Quelle: Landratsamt Biberach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis