Energiewechsel

Biberach: Benefizkonzert der Kreisjugendmusikkapelle

Pressemeldung vom 4. Dezember 2014, 14:45 Uhr

2.992,70 Euro für gute Zwecke

2.992,70 Euro wurden gespendet, als die Kreisjugendmusikkapelle (KJK) in der voll besetzten Kirche St. Verena in Rot an der Rot Anfang Dezember ein beeindruckendes Konzert spielte. Den Betrag übergaben die jungen Musikerinnen und Musiker an die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit von Caritas und Diakonie sowie dem Verein fiB aus Biberach. In seiner Eigenschaft als Vorsitzender der KJK überreichte Landrat Dr. Heiko Schmid zusammen mit den beiden Musikern Lukas und Hendrik Aßfalg die Schecks an Josef Thanner, Caritas, Pfarrer Matthias Ströhle, Diakonie sowie Caroline Rundel, 2. Vorsitzende fiB e.V, und Manuela Hölz, Leiterin der Geschäftsstelle des fiB.

„Die Betreuung der ankommenden Flüchtlinge stellt eine enorme Herausforderung dar. Es ist eine große ehrenamtliche Bereitschaft zu spüren und zu erfahren, die mit dem Geld unterstützt werden kann“, sagten übereinstimmend Josef Thanner und Pfarrer Matthias Ströhle.

fiB e.V. steht für familienunterstützende, integrative Behindertenarbeit. Der Verein bietet für junge und erwachsene Menschen mit Behinderung Ausflüge und Freizeiten – stunden-, tage- oder wochenlang zu bestimmten Themen oder nur so zum Spaß – , an, um vor allem betroffene Familien zu entlasten. Zwischen 80 und 100 Ehrenamtliche kümmern sich darum, machen Ausflüge, gehen gemeinsam auf integrative Reisen oder besuchen kulturelle Veranstaltungen wie beispielsweise das Schützenfest oder „Rock am See“ in Konstanz. „Wir wollen einfach da sein und die Freizeit von Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam gestalten“, sagt Caroline Runde, 2. Vorsitzende fiB.

Quelle: Landratsamt Biberach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis