Energiewechsel

Backnang: Weltstars des Jazz im Backnanger Bürgerhaus

Pressemeldung vom 17. März 2014, 12:01 Uhr

Jack DeJohnette, Joe Lovano, Esperanza Spalding und Leo Genovese spielen im Backnanger Bürgerhaus
Am Dienstag, 1. April, um 20 Uhr, trifft mit dem „Spring Quartet“ und den Grammy-Preisträgern Jack DeJohnette, Joe Lovano, Esperanza Spalding sowie Leo Genovese geballte Jazzhistorie auf die „Rising Stars“ der internationalen Jazzszene. Lebende Jazzgeschichte verschmilzt musikalisch und generationsübergreifend in einem energiegeladenen Projekt: Zu erleben ist eine Musik, die, ausgehend von den rebellischen Ursprüngen des modernen Jazz und Jazzrock der späten 1960er Jahre, direkt in die Zukunft des Jazz weist. Frei von Grenzen, traumwandlerisch und mit viel Spielfreude.
Jack DeJohnette ist dem Publikum unter anderem als Schlagzeuger des Keith Jarret Trio bekannt. Kennengelernt haben sich die beiden in den ausgehenden 1960er Jahren durch die Zusammenarbeit mit Miles Davis, er ist unter anderem auf dessen legendären Aufnahmen „Bitches Brew“ und „Live Evil“ zu hören. Bemerkenswert vielseitig in seinen musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten ist auch seine Arbeit mit Herbie Hancock, Michael Brecker, Pat Metheny und Charles Lloyd. 2009 erhielt er einen Grammy für das Album „Peace time“, 2011 den „NEA Jazz Masters Fellowship“ und auch seine Soloprojekte waren stets hochbeachtet.

Der Saxophonist Joe Lovano, von der „New York Times“ zu einem der „größten Musiker der Jazzgeschichte“ geadelt, bekam den Jazz in die Wiege gelegt. Sein Vater Tony „Big T“ Lovano war Saxophonist in Cleveland. Erste Stationen waren bei Dr. Lonnie Smith, in der Big Band von Woody Herman. Danach spielte er mit dem „Thad Jones/Mel Lewis Jazz Orchestra“, dem „Paul Motian Trio“ sowie dem „John Scofield Quartet“. Für „Blue Note“ hat er mittlerweile 23 Alben eingespielt.
Esperanza Spalding spielt (Kontra)Bass und singt. Sie gehört zu den gefragtesten und begabtesten Musikerinnen ihrer Generation. Die Selbstverständlichkeit und Leichtigkeit ihrer Musik ist wie von einer anderen Welt. 2009 spielte sie bei der Verleihung des Gershwin-Prize an Stevie Wonder im Weißen Haus; kurz danach bei der Verleihung des Friedensnobelpreises an Barack Obama. Mit 20 Jahren war sie die jüngste Jazz-Professorin aller Zeiten. 2011 wurde ihr selbst ein Grammy verliehen. Sie spielte bereits mit Pat Metheny, Patti Austin, Michel Camilo und in Joe Lovanos Quintett „US Five“.
Leo Genovese kommt aus Argentinien und hat mit George Garzone, Joe Lovano, Dave Santoro und Chris Cheek gearbeitet. Der Pianist ist seit vielen Jahren Spaldings musikalischer Wegbegleiter in verschiedenen Projekten.
Karten sind im Internet unter www.backnanger-buergerhaus.de<http://www.backnanger-buergerhaus.de>, telefonisch unter 07191 911062 sowie in der Stadtbücherei Backnang und im Bürgerhaus erhältlich. Schülerkarten für sechs Euro gibt es an der Abendkasse.

Quelle: Stadt Backnang

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis