Energiewechsel

Backnang: Walter Sittler liest Dieter Hildebrandt

Pressemeldung vom 6. November 2015, 10:58 Uhr

„Letzte Zugabe“ im Backnanger Bürgerhaus
Nach seinen großen Erfolgen mit den Erich Kästner-Abenden kommt Walter Sittler am Freitag, 4. Dezember, 20 Uhr, zum dritten Mal ins Backnanger Bürgerhaus. Er präsentiert als Hommage an den bewunderten Kabarettisten Dieter Hildebrandt dessen Vermächtnis. Seit Mitte 2013 beschäftigte sich Dieter Hildebrandt mit seinem letzten Programm: „Kommen Sie zum Schluss, Hildebrandt!“ Er schrieb dazu im Oktober: „Die Zeitgenossen, die, Zeit und Politik gestalten‘, wie sie immer formulieren, sind inzwischen reihenweise aus der Kurve geflogen. Ganze Parteien sind untergegangen. Mit Mann und Mäusen. Die Mäuse aber bleiben ihnen. Keiner fällt sozial ungeschützt aus dem Boot. Sollte der eine oder andere aber tatsächlich verarmen, öffnen sich Aufsichtsräte, Universitäten oder andere Versorgungskanäle. Es ist alles beim Alten geblieben. Und ich melde mich geziemend zurück. „Dazu kam es nicht mehr. Der Großmeister des deutschen Kabaretts und der satirisch-kämpferischen Auseinandersetzung, starb am 20. November 2013.Trotzdem gibt es die „Letzte Zugabe“: Walter Sittler, den Hildebrandt nicht nur als vielseitigen und facettenreichen Schauspieler, sondern auch für sein politisches und soziales Engagement schätzte, verleiht diesen letzten Gedankenblitzen Hildebrandts so viel Authentizität, dass der Meister seine helle Freude daran hätte. Auf Bitte von Hildebrandts Witwe hatte Sittler das Hörbuch mit dessen kabarettistischem Vermächtnis eingesprochen und sich danach zu diesem – das Publikum sofort überzeugenden – Bühnenprogramm überreden lassen.
Walter Sittler wurde 1952 in Chicago geboren, wuchs in Deutschland auf und besuchte die Falckenberg-Schule für Schauspiel in München. Nach seinem Debüt am Mannheimer Nationaltheater wechselte er an das Stuttgarter Staatstheater, wo er bis 1995 engagiert war. Bekannt wurde Walter Sittler einem großen Publikum vor allem durch seine zahlreichen Fernsehfilme und -serien, für „Nikola“ erhielt er den Adolf-Grimme-Preis und den Deutschen Fernsehpreis. Er drehte Dokumentationen und engagiert sich politisch, überzeugt, es sei „Zeit sich einzumischen“, wie eine Buchveröffentlichung heißt. Karten sind im Internet erhältlich unter www.backnanger-buergerhaus.de, in der Stadtbücherei und im Bürgerhaus sowie unter der Telefonnummer 07191 911062. Schülerkarten für sechs Euro gibt es an der Abendkasse.

Quelle: Stadt Backnang

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis