Energiewechsel

Backnang: OB Nopper – „B14 wird zu einem Stück aus dem Tollhaus“

Pressemeldung vom 19. Juni 2012, 16:18 Uhr

Die B14 wird zu einem Stück aus dem Tollhaus, erklärte Backnangs Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper nach Bekanntgabe des für Backnang äußerst negativen Ergebnisses der Priorisierung baureifer Bundesfernstraßen. Innerhalb kürzester Abstände erklären baden-württembergische Verkehrsminister – geradezu in artistischer Manier – Gegensätzlichstes und Unterschiedlichstes. Im Frühjahr 2010 sagte Verkehrsministerin Tanja Gönner, dass die B14 Nellmersbach/Waldrems aufgrund fehlender Bundesmittel nicht weitergebaut werde. Ende 2010 widerrief sie diese Linie mit einer Rolle vorwärts und schrieb an OB Nopper wörtlich: „Es wird angestrebt, noch im Jahr 2011 mit dem Straßenbau zu beginnen.“ Gestern vollführte ihr Nachfolger Verkehrsminister Winfried Hermann hingegen wieder eine Rolle rückwärts und erklärte, dass der Weiterbau der B14 bis auf Weiteres nicht, allenfalls mittelfristig komme. OB Nopper: „So kann man nicht mit uns umspringen, die zwingende Notwendigkeit des B14-Weiterbaus ist für jedermann mit den Händen zu greifen.“ Er lade deswegen Hermann ein, sich gemeinsam mit ihm vor Ort ein Bild vom unerträglichen Nadelöhr vor und in Waldrems zu machen.

Quelle: Stadt Backnang

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis