Energiewechsel

Backnang: In der Städtischen Kindertagesstätte Waldrems wurde der „Hudelwisch“ geschwungen

Pressemeldung vom 4. Juli 2014, 11:51 Uhr

Eigentlich wollten die Kinder der Kindertagesstätte Waldrems wie früher im Backhäusle Brot ausbacken. Doch leider war dies aus Sicherheitsgründen nicht möglich, da das anliegende alte Bauernhaus einsturzgefährdet ist. Daher musste das Brotbacken in diesem Jahr in die Kindertagesstätte verlegt werden. Eine ehemalige Mutter mit guter Sachkenntnis und eine Elternbeirätin haben dieses Angebot mit den Erzieherinnen geplant und durchgeführt.
Die Zutaten wurden von den Kindern abgewogen und mit viel Muskeleinsatz geknetet. Während der Brotteig ruhte, wurde den Kindern die Geschichte des Brotbackens zur damaligen Zeit erläutert und alte Geräte zum Backen gezeigt unter anderem einen Holzschieber, einen Reisigbesen und den „Hudelwisch“. Alle diese Gerätschaften wurden früher zum Brotbacken benötigt. Mit dem „Hudelwisch“, der aus einem langen Holzstab und einem gebundenen Sack besteht, wurde nach dem Einheizen des Steinofens die Asche „herausgehudelt“. Somit konnten die Brotlaibe in der gespeicherten Wärme gebacken werden ohne mit Asche verschmutzt zu sein. Die Brotlaibe mussten nun leider im Kindergarten eher unromantisch im elektrischen Backofen ausgebacken werden. Natürlich genau wie damals mit Hilfe des traditionellen Schiebers. Nach dem Abkühlen nahmen die Kinder stolz ihre Brotlaibe mit nach Hause.

Quelle: Stadt Backnang

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis