Energiewechsel

Backnang: Hecken, Sträucher und Bäume entlang öffentlicher Verkehrsflächen

Pressemeldung vom 7. Oktober 2016, 09:29 Uhr

Stadtverwaltung mahnt Rückschnitt an Hecken, Sträucher und Bäume am Straßenrand beleben das Stadtbild. Oft wachsen Äste und Zweige jedoch über die Grundstücksgrenze auf Gehwege und in den Straßenraum. Dies hat zur Folge, dass Fußgänger auf die Fahrbahn ausweichen müssen und der Straßenverkehr aufgrund schlechter Sicht, auf Passanten sowie Verkehrsschilder, beeinträchtigt wird. Vor allem für Kinder, Eltern mit Kinderwagen und ältere Mitbürger bedeutet dies eine erhebliche Gefahr. Die Stadtverwaltung weist daher darauf hin, dass Hecken, Sträucher und Bäume stets auf die Grundstücksgrenze zurückzuschneiden sind. Freizuhalten ist darüber hinaus auch der Luftraum über der öffentlichen Verkehrsfläche. Dies bedeutet nach dem Straßengesetz für Baden-Württemberg, dass Geh- und Radwege bis zu einer Höhe von mindestens 2,50 m und Fahrbahnen mindestens 4,50 m von Bepflanzungen frei zu halten sind. Bei Fragen steht das Rechts- und Ordnungsamt der Großen Kreisstadt Backnang unter der Telefonnummer 07191 894-290 oder der E-Mail rechts-ordnungsamt@backnang.de zur Verfügung.

Quelle: Stadt Backnang

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis