Energiewechsel

Backnang: Going West! – Der Blick des Comics Richtung Westen

Pressemeldung vom 9. Oktober 2014, 11:56 Uhr

Ausstellung vom 8. November bis 25. Januar

Zur Eröffnung am Freitag, 7. November, 20 Uhr, sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Es begrüßt Simone Scholten, Graphik-Kabinett Backnang. Dr. Alexander Braun, Kurator der Ausstellung, führt in die Thematik ein.

Nach dem großen Erfolg der Winsor McCay-Ausstellung im Jahr 2012 zeichnet das Graphik-Kabinett Backnang anhand von originalen Comiczeichnungen und -publikationen, Vintage-Fotografien und spannenden Vergleichsobjekten die faszinierende und kulturgeschichtlich höchst interessante Geschichte des nordamerikanischen und europäischen Comic-Westerns nach.
Über 100 Jahre Comicgeschichte erlauben dabei einen faszinierenden Blick auf die Entwicklung der Zeichentechniken und -stile und thematisieren die wechselnde Wertung und Landnahme des amerikanischen Westens durch die Siedler von der Ostküste. Dabei wird der Bogen von so prominenten amerikanischen Beispielen wie George Herrimans „Krazy Kat“, James Swinnertons „Little Jimmy“ oder Frank Kings „Gasoline Alley“ über die großen europäischen Publikumserfolge wie Hergés „Tim und Struppi in Amerika“, „Lucky Luke“ von Morris und Deribs „Yakari“ gespannt, die verdeutlichen, dass sich die Produktion einflussreicher Westerncomics allmählich nach Europa verlagert hatte. Über gesellschaftskritisch gefärbte Publikationen wie den DDR-Comic „Waputa, die Geierkralle“, der die deutsch-deutsche Nachkriegsgeschichte im Gewand von Cowboys und Indianern thematisiert und reife Spätwestern wie Hermanns „Comanche“ und Jean Girauds „Leutnant Blueberry“ führt die Ausstellung ins Heute, bis hin zu den Satiren des MAD-Magazins und Benito Jacovittis absurd komischen Meta-Western „Cocco Bill“.

Zur Ausstellung erscheint ein reich bebilderter Katalog, 432 Seiten, über 700 Abbildungen, zum Preis von 49 Euro.

Die Ausstellung wird von einem umfangreichen Rahmenprogramm begleitet:
Samstag, 15. November, 10 bis 13 Uhr, „Cowboys, Pferde und Indianer“
Kunstaktion für Kinder von sechs bis zwölf Jahren mit Barbara Kastin. Samstag, 6. Dezember, 10 bis 13 Uhr, „Wie der Nikolaus in den Wilden Westen kam!“ – Trickfilmwerkstatt, Kunstaktion für Kinder von acht bis zwölf Jahren mit Fabian Baur. Samstag, 24. Januar, 15 bis 18 Uhr, „KLACK-KLACK-KLACK – Der Sound des Wilden Westens“ – Filmmusik-Workshop“ Musikalischer Workshop für Kinder und Jugendliche von 10 bis 16 Jahren mit Miklós Vajna und Jürgen Oehl in Kooperation mit der Jugendmusikschule Backnang.

Sonntag, 25. Januar, 16 Uhr, Finissage mit Präsentation der Ergebnisse des Filmmusik-Workshops. Anschließend Ausstellungsrundgang mit Simone Scholten.

Kostenlose Öffentliche Führungen finden an folgenden Sonntagen, jeweils um 15 Uhr statt: 9. November, 16. November, 23. November, 30. November, 7. Dezember, 14. Dezember, 21. Dezember, 28. Dezember, 4. Januar, 11. Januar, 18. Januar sowie am Freitag 26. Dezember, dem zweiten Weihnachtsfeiertag.

Führungen für Schulklassen und Gruppen sind auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich. Anmeldungen sind im Graphik-Kabinett Backnang unter der Telefonnummer 07191 340700 zum Preis von 30 bis 35 Euro möglich.

Quelle: Stadt Backnang

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis