Energiewechsel

Backnang: Gesamtelternbeirat und Stadt verbessern Schülerbeförderung

Pressemeldung vom 30. Oktober 2013, 09:51 Uhr

Eine Arbeitsgruppe des Gesamtelternbeirats hat sich seit 2012 gemeinsam mit der Stadt Backnang intensiv mit dem Thema Schülerbeförderung befasst um diese an die aktuellen Bedürfnisse anzupassen. Zu diesem Zweck wurde von den Eltern eine Umfrage durchgeführt und das Ergebnis nach der Sommerpause der Stadt Backnang, dem Geschäftsführenden Schulleiter, den Busunternehmen und Vertretern des Landratsamts präsentiert. An der Befragung konnten alle Schüler und Eltern der Schulen in Backnang teilnehmen. Weiterhin wurden Fahrgäste in Linienbussen befragt. 818 Fragebögen wurden ausgewertet. Am häufigsten wurde bemängelt, dass der Bus gefühlt zu voll, das Ein- und Aussteigen problematisch sei und der Bus zu spät komme. Auf der Homepage des Gesamtelternbeirats Backnang www.geb-bk.de kann das Umfrageergebnis eingesehen werden.
Stadtverwaltung, Beförderungsunternehmen und das Landratsamt Rems-Murr haben bei einem Treffen Ende September gemeinsam mit den Eltern offene Fragen geklärt. In konstruktiver Atmosphäre wurde eine ganze Reihe von Vorschlägen erarbeitet. Auf Basis der Gesprächsergebnisse wird die Schülerbeförderung nun organisatorisch verbessert. Beispielsweise wird die Meldung der Schülerzahlen an die Busunternehmer besser abgestimmt. Nach wie vor sind Aufenthaltsräume für Fahrschüler morgens an den weiterführenden Schulen geöffnet.

Bei Fragen oder Problemen im Bereich der Schülerbeförderung können sich Eltern direkt an das Amt für Familie, Jugend und Bildung der Stadt Backnang unter der Telefonnummer 07191 894436 oder per Mail an familieundbildung@backnang.de wenden. Um Beschwerden bearbeiten zu können sind folgende Angaben notwendig: Fahrtag, Uhrzeit, Linie beziehungsweise Haltestelle und konkretes Anliegen.

Quelle: Stadt Backnang

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis