Energiewechsel

Backnang: Der Zauber von „Tausendundeiner Nacht“

Pressemeldung vom 3. März 2014, 10:22 Uhr

Claudia Ott präsentiert ihre Neuübersetzung der Erzählsammlung mit einem Märchenerzähler und drei arabischen Musikern im Backnanger Bürgerhaus
Das Lesekonzert entführt einen Abend lang in die ferne Welt des Orients: mit den schönsten Geschichten aus der berühmten Erzählsammlung „Tausendundeine Nacht“ und Musikstücken der klassischen arabischen Tradition. Die Übersetzerin Claudia Ott kommt am 28. März, um 20 Uhr, mit einem Erzähler und drei Musikern ins Backnanger Bürgerhaus.
Dem ebenso leidenschaftlichen wie geistreichen Charme der Geschichten aus „Tausendundeiner Nacht“ kann sich kein Leser entziehen – und wie viel weniger das Publikum, dem der Zauber des Orients in einem Lesekonzert vor Augen und Ohren geführt wird. Zu hören sind mit Laute (oud), Rohrflöte (nay) und Kniegeige (djoze) die ursprünglichsten Instrumente arabischer Musik, Stücke aus Bagdad und Kairo, den Schauplätzen der Märchen.
Claudia Otts Neuübersetzung von „Tausendundeine Nacht“ macht erstmals die älteste erhaltene arabische Fassung der berühmten orientalischen Erzählsammlung auch in deutscher Sprache zugänglich. Dreihundert Jahre nachdem Antoine Galland das Werk in Europa bekannt gemacht und mit zahlreichen Ergänzungen ins Französische übertragen hat, ist „Tausendundeine Nacht“ nun in einer von allen europäischen Übermalungen, Ausschmückungen und Prüderien der letzten Jahrhunderte freien Form zu entdecken. Die nächtlichen Erzählungen von Schahrasad, mit denen sie ihren königlichen Gatten verzaubert und so ihren Tod immer wieder aufschiebt, entführen den Leser in die Welt der Basare und Karawansereien, der weisen Kalifen und verschlagenen Händler, der vornehmen Damen und klugen Ehefrauen, der mächtigen Zauberinnen, Dschinnen und bösen Dämonen. Sie berichten von erotischen Vergnügungen und harten Schicksalsschlägen.
Claudia Ott studierte Orientalistik in Jerusalem, Tübingen und Berlin. An der FU Berlin promovierte sie mit einer Arbeit zur arabischen Epik, seither lehrt sie an verschiedenen Universitäten, derzeit in Göttingen. 2004 erschien ihre Neuübersetzung von „Tausendundeine Nacht“ nach der ältesten arabischen Handschrift, für die sie einhelliges Lob in den Medien erntete und diverse Auszeichnungen gewann, unter anderem den Stuttgarter Literaturpreis. Inzwischen hat sie weitere bedeutende Werke übersetzt. Neben der wissenschaftlichen Arbeit ist sie Mitglied mehrerer internationaler Ensembles für orientalische Musik und gastiert erfolgreich mit ihren Lesekonzerten.
Die Besetzung des Abends ist: Claudia Ott, Rohrflöte, Hermann Wiedenroth, Erzähler, Roman Bunka, Oud, Bassem Hawar Kniegeige und Saad Thamis, Perkussion.
Karten sind im Internet unter www.backnanger-buergerhaus.de, Telefonisch unter 07191 911062 sowie in der Stadtbücherei Backnang und im Bürgerhaus erhältlich. Schülerkarten für sechs Euro gibt es an der Abendkasse.
Bild: Claudia Ott erzählt Geschichten aus 1001 Nacht.

Quelle: Stadt Backnang

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis