Energiewechsel

Backnang: Bauarbeiten auf der B 14 zwischen Backnang-Waldrems und Backnang-Süd

Pressemeldung vom 4. Mai 2016, 15:32 Uhr

Das Landratsamt Rems-Murr-Kreis, Straßenbauamt, führt im Auftrag des Regierungspräsidiums Stuttgart im oben genannten Bereich eine Belagserneuerung durch. Die vorhandene Asphaltbetondeckschicht weist starke Unebenheiten und Schäden auf und wird zwischen Backnang-Spritnase und dem „Altem Schulhaus“ bei Backnang-Maubach im Zeitraum vom 17. bis 28. Mai während der Pfingstferien erneuert. Der Asphalt wird 12 Zentimeter abgefräst und durch eine acht Zentimeter starke Asphaltbinder- und eine vier Zentimeter Deckschicht ersetzt. Der Fahrzeugverkehr wird in Fahrtrichtung Stuttgart im Einbahnverfahren auf der B 14 verbleiben, in Fahrtrichtung Schwäbisch Hall – Autobahn 81 wird der Verkehr in Backnang-Waldrems ausgeleitet und gelangt über die Ortsdurchfahrten von Waldrems und Heiningen nach Backnang über die Heinrich-Hertz-Straße zur B 14. Die Geschwindigkeiten werden innerhalb der Ortsdurchfahrten durchgängig auf 30 Stundenkilometer begrenzt. Die Lichtsignalanlage an der B14, Heinrich-Hertz-Straße, wird abgeschaltet. Um Querungsverkehr zwischen den Industriegebieten „Kusterfeld“ und „Hummelbühl“ zu vermeiden, werden die Ausfahrten Kusterfeld mit einem Rechtsfahrgebot belegt und die Ausfahrt Hummelbühl – Heinrich-Hertz-Straße wird komplett gesperrt und über den BayWa-Kreisel ausgeleitet. In Maubach werden die Zufahrten Klagenfurter Straße – K 1906 und die Meraner Straße zur B 14 komplett gesperrt. Die Umleitungen erfolgen über das klassifizierte Netz zur Anschlussstelle B 14 Backnang-Mitte beziehungsweise für die Anlieger der Meraner Straße über das Feldwegnetz nach Backnang-Heiningen. Die Bushaltestellen „Bludenzer Straße“ in Maubach werden über die Bauzeit von der Regional Bus Stuttgart (RBS) nicht angefahren, ebenso entfällt die Haltestelle Kreisberufschulzentrum. Der Fahrplan des Omnibus-Verkehrs Ruoff (OVR), insbesondere die Linie 369, bleibt unberührt. Mit verkehrsbedingten Verspätungen des Buslinienverkehrs ist zu rechnen. Für die entstehenden Behinderungen für alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner bittet das Landratsamt um Verständnis.

Quelle: Stadt Backnang

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis