Energiewechsel

Backnang: Backnang Stories 2015 – Die Lesung zum Schreibwettbewerb

Pressemeldung vom 10. November 2015, 12:48 Uhr

Im Rahmen der Reihe „Literatur im Lesecafé“ lädt die Stadtbücherei Backnang am Freitag, 20. November, um 19 Uhr, gemeinsam mit dem Leserattenverlag ganz herzlich dazu ein, Autorinnen und Autoren des am Gänsemarkt erschienenen Buchs „Backnang Stories 2015“ kennenzulernen. Am 1. Mai 2015 war der Einsendeschluss für die „Backnang Stories 2015“ und viele Autoren aus der Region hatten mitgemacht. Es waren über 40 Geschichten, die von einer Jury gelesen und begutachtet wurden. Autoren im Alter zwischen 12 und 65 Jahren schickten ihre Beiträge, welche in verschiedenen Kategorien bewertet wurden. Die 21 besten Backnang Stories bieten Spannung, Humor, Gruseliges, Märchenhaftes und Nachdenkliches. Die Geschichten von gestern, heute und morgen sind bunt, wie die Stadt und ihre Menschen. Wann wurden das letzte Mal Drachen in Backnang gesichtet? Wohin gehen Geister, wenn sie alt werden? Was tut man, wenn einem pensionierten Polizisten die Spürnase juckt? Wieso darf man sich nicht wundern, wenn der Akkordeonring Steinbach schräge Töne anschlägt? Warum sind die Ameisen im Plattenwald bald arbeitslos? Wie kam die Murrmetropole zu einem Superhelden? Warum sind die Mädels vom Handballclub Oppenweiler/Backnang nicht nur sportlich auf Zack? Und was bedeutete es, ein Freitagskind zu sein? Warum ist Ulfric ein stählerner Held ohne Hirn? Welches Schicksal erwartet ein Überlebender? Was plant der fiese Kobold unter der Murrbrücke? Warum es alles andere als öde ist, in Backnang Urlaub zu machen? Einige dieser Fragen werden am Freitagabend im Lesecafé der Stadtbücherei enträtselt. Gleichzeitig gibt es auch Gelegenheit mit den Autoren ins Gespräch zu kommen.

Die kostenlosen Eintrittskarten sind in der Stadtbücherei Backnang, Im Biegel 13 erhältlich oder können unter der Telefonnummer 07191 64995 sowie per E-Mail an stadtbuecherei@backnang.de reserviert werden.

Quelle: Stadt Backnang

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis