Energiewechsel

Aalen: „Was ich liebe – und was nicht“

Pressemeldung vom 27. Februar 2017, 16:41 Uhr

„Was ich liebe – und was nicht“ ist das ungewöhnliche Selbstporträt Hanns-Josef Ortheils, in dem er seinen Lebensalltag als Schriftsteller und kunstbegeisterter Genussmenschen vorstellt. Im Rahmen der Reihe „Wortgewaltig 2017“ ist Hanns-Josef Ortheil bei einer Lesung aus seinem Buch und im Gespräch mit SWR-Redakteur Dr. Wolfgang Nieß in der Aalener Stadthalle zu erleben.

Hanns-Josef Ortheils neues Buch „Was ich liebe – und was nicht“ ist einerseits ein Selbstporträt, in dem seine eigenen Passionen nach Lebensbereichen wie „Reisen“, „Wohnen“, „Lesen“ oder „Musik“ geordnet im Mittelpunkt stehen. Es versteht sich aber zugleich auch als „Beitrag zur Lebenskunst“, der dem Leser eine vertiefte Wahrnehmung des Lebensalltags vermitteln will. Am Montag, 6. März 2017, um 20 Uhr liest der Autor in der Stadthalle Aalen aus seinem in der Tradition der klassischen Bekenntnisliteratur, der „Confessiones“, stehenden Buch. Dr. Wolfgang Nieß, unter anderem bekannt durch die SWR-Reihe „Autor im Gepräch“, wird die Lesung moderieren und sich mit Hanns-Josef Ortheil über das Buch, sein Leben und sein Werk unterhalten.

Karten sind im Vorverkauf bei der Tourist-Information Aalen, über www.reservix.de oder an der Abendkasse erhältlich.

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis