Energiewechsel

Aalen: Tschechische Jugendgruppe festigt Aalener Freundschaft zur Wischauer Sprachinsel

Pressemeldung vom 8. August 2013, 14:53 Uhr

Eine Jugendgruppe aus der Region der Wischauer Sprachinsel ist derzeit zu Gast in Aalen. Oberbürgermeister Martin Gerlach empfing die sechs Jugendlichen mit dem Ortsvorsteher von Rostëmice Zvonovice, Roman Petrik und dem Dolmetscher Jakub Joanovic im Aalener Rathaus. Gerlach lud die Delegation ein, das Netzwerk der Partnerstädte mit Begegnungen der Jugendlichen zu festigen und zu beleben.

Die Gruppe erwartet in Aalen ein buntes und interessantes Programm, vorbereitet und betreut von Jugendlichen aus dem Haus der Jugend und des Weststadtzentrums unter Leitung des Leiters des Stadtjugendreferats, Rainer Peth. Freibadbesuche, eine Stadtführung und Ausflüge in den Tiefen Stollen und zum Schloss Fachsenfeld stehen ebenso auf dem Programm wie gemeinsames Kochen und geselliges Miteinander i m Weststadtzentrum. Stärkster Wunsch, sowohl von tschechischer als auch von deutscher Seite ist, dass die Jugend die deutsch-tschechische Freundschaft pflegt und die Partnerschaft mit den Gemeinden der Wischauer Sprachinsel neu belebt. „Die Sprache ist nicht das Problem“, beschreibt Zvonovice und dankt der Stadt Aalen für die Gastfreundschaft. „Die Jugend ist die Perspektive für die Zukunft“ begeistert er sich für die Initiative zu diesem Jugendaustausch.
Die Idee dazu wurde vor einem Jahr geboren, als der Aalener Oberbürgermeister mit einer Delegation, der auch Peth angehörte, die Gemeinden der Wischauer Sprachinsel besuchte. „Wir sollten alle Chancen nutzen, die uns die EU bietet“ appellierte Gerlach und lud die Jugendlichen ein, mit Gleichaltrigen in Aalen ins Gespräch zu kommen. Es sei leicht, aus Facebook-Freunden intensivere Beziehungen entstehen zu lassen und auch in Zukunft wieder nach Aalen zurückzukehren. Die Stadt biete mit der Hochschule und attraktiven Unternehmen viele Möglichkeiten.

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis