Energiewechsel

Aalen: Theaterring Aalen – Das Haus am See

Pressemeldung vom 8. April 2015, 11:29 Uhr

Tiefer Humor und Lebensweisheiten bestimmen das Schauspiel „Das Haus am See“. Der Theaterring Aalen bringt am Donnerstag, 30. April 2015 das bekannte Stück auf die Bühne in der Aalener Stadthalle. In den Hauptrollen: Volker Brandt und Viktoria Brams.

In dem Stück geht es sowohl um die Probleme Jugendlicher mit der Pubertät als auch um die Veränderungen, die eine beginnende Demenzerkrankung im Alter mit sich bringt.. Ethel und Norman Thayer, ein älteres Ehepaar, verbringt seit Jahrzehnten den Sommer in ihrem Ferienhaus an einem See. Zum 75. Geburtstag von Norman melden sich Tochter Chelsea mit ihrem zukünftigen Ehemann Bill und Sohn Billy zu Besuch an.
Das Paar beabsichtigt den Sommer in Europa zu verbringen. Der pubertierende Sohn Billy soll in dieser Zeit bei den Großeltern bleiben. Weder Billy noch der bereits an leichter Demenz leidende Norman sind davon begeistert.
Über das Angeln, einem geliebten Hobby Normans, kommen sich die beiden jedoch näher. Gemeinsam erfahren sie das Alter und die Jugend neu und überstehen zusammen diverse Abenteuer. Als Chelsea am Ende des Sommers zurück kommt, findet sie ihren Vater Norman und auch Billy wie verwandelt vor.

In der Verfilmung unter dem Namen „On Golden Pond“ wurde das Schauspiel mit Katharine Hepburn und Henry Fonda in den Hauptrollen 1981 zu einem Hit. Der Autor Ernest Thompson erhielt für sein Drehbuch mehrere Auszeichnungen.
Das vielschichtige Stück über das Leben und das Altern, über Liebe, Nachsicht, Familie und Individualität wird aufgeführt von Theatergastspiele Kempf. Großartig, mit welcher Bühnenpräsenz und Präzision das Ensemble im Zusammenwirken agiert, Gemütsregungen sichtbar macht und die Balance zwischen Tragik und Komik hält..

Karten sind bei der Tourist-Information Aalen, Telefon: 07361 52-2358 oder im Internet unter www.reservix.de erhältlich.

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis