Energiewechsel

Aalen: Startschuss für kostenloses Surfen in der Innenstadt

Pressemeldung vom 6. September 2013, 09:08 Uhr

Oberbürgermeister Martin Gerlach hat heute den Startschuss für die kostenlose Internetnutzung in der Aalener Innenstadt gegeben. Mit Citymanager Reinhard Skusa, dem Wirtschafts-beauftragten Wolfgang Weiss und den aktiven Standortpartnern aus dem Aalener Einzelhandel testete er den Internetzugang in der Nähe des ersten Hotspots im Café Schieber. Die De-monstration mit Tablet und I-Phone auf dem Spritzenhausplatz gelang problemlos.

Insgesamt fünf Hotspots und zusätzliche Verstärker in der Innenstadt schaffen ein flächendeckendes W-Lan Netz zwischen Bahnhof und Rathaus. „Ich freue mich, dass ich das Netz noch in Betrieb nehmen kann“ betonte Gerlach. Ein kostenloser Internetzugang über W-LAN gehöre mehr und mehr zum selbstverständlichen Ser-vice, bestätigte Walter Innerebner, dessen gleichnahmi-ges österreichisches IT-Unternehmen das Netz aufbaut und unterhält.
Schon während der Installationsphase haben mehr als 4000 Besucher Free Key in der Aalener Innenstadt ge-nutzt. Innerebner ist beeindruckt von dieser Zahl, ob-wohl der Marktführer in Österreich viel gewohnt ist. Beim Hahnenkammrennen zählte er schon mal 60.000 Besucher an einem Wochenende. Die Firma IT-Innerebner GmbH versorgt Gemeinden, Hotels, Lifte und ganze Skigebiete mit dem begehrten W-LAN. Aalen ist sein erstes deutsches Vorzeigeprojekt, die Stadt Stutt-gart hat bereits ihr Interesse bekundet. Wesentliche Vor-aussetzung ist, dass Innerebner die Haftung für Inhalte und den Betrieb der Hotspots übernimmt.. Ein Content-Server garantiert die notwendige Sicherheit und blockt jugendgefährdende und extremistische Inhalte.“ Das System ist absolut sicher“ betont Geschäftsführer Inner-ebner. Ebenso wichtig ist es ihm, dass das Angebot in der Aalener Innenstadt für den Nutzer kostenlos ist.. Das Projekt wird über Werbung auf der Startseite finanziert..

Und so funktioniert es:
Über den QR-Code, der in den beteiligten Geschäften aushängt, gelangt man auf die Startseite. Über eine E-Mail-Adresse oder die Mobilfunknummer loggt sich der Nutzer ein. Nach Eingabe der Kontaktdaten erhält er ein Passwort, mit dem er Free Key drei Stunden lang kosten-frei nutzen kann. Auch danach werden keine Gebühren fällig, nur die Prozedur muss wiederholt werden.

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis