Energiewechsel

Aalen: Stadtverwaltung radelt wieder – „Mit dem Rad zur Arbeit“

Pressemeldung vom 19. Juni 2012, 15:02 Uhr

Bereits zum zweiten Mal nimmt die Stadtverwaltung Aalen an der bundesweiten Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ teil. Nach der erfolgreichen Teilnahme im Sommer 2011 sind erneut alle Beschäftigten der Aalener Stadtverwaltung aufgerufen, an mindestens 20 Tagen zwischen Juni und August vom Auto auf das Fahrrad umzusteigen; es darf auch ein Elektrofahrrad sein. Oberbürgermeister Martin Gerlach und der Geschäftsführer der AOK , Josef Bühler gaben den Startschuss: Auf die Räder – los!
„Die große Sommeraktion passt hervorragend in unser Klimaschutzkonzept ‚Aalen schafft Klima‘. Deshalb wollen wir den Erfolg wiederholen und noch mehr Beschäftigte für das umweltfreundliche Fortbewegungsmittel begeistern“ , erklärte Oberbürgermeister Martin Gerlach in seiner Begrüßung. Überzeugen musste er diejenigen nicht mehr, die sich am Morgen bei strahlendem Sonnenschein vor dem Rathaus versammelt hatten: mit Helm und Fahrrad bekundeten sie, an mindestens 20 Tagen in den nächsten drei Monaten mit dem Rad zur Arbeit zu fahren.
„Wir freuen uns, dass die Stadtverwaltung als großer Arbeitgeber in der Stadt die Aktion fördert und damit zur Gesundheit ihrer Beschäftigten beiträgt“ dankte AOK-Chef Bühler, während Anja Mäurer, zuständig für betriebliches Gesundheitsmanagement einen verlockenden Obstkorb herumreicht. Bundesweit, so erklärte Bühler, nehmen 170.000 Menschen an der Aktion teil, in Baden-Württemberg sind es 900.000, die sich auf der Internetseite www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de registrieren.
Egal ob der Weg zur Arbeit lang oder kurz ist, der Beitrag für den Klimaschutz ist nicht unerheblich. Allein die 20 registrierten Teilnehmenden der Aalener Stadtverwaltung bringen zusammen täglich mindestens 250 Kilometer auf den Tacho. Das bedeutet weniger Autos, weniger verstopfte Straßen, bessere Luft, ein Beitrag zur persönlichen Gesundheitsvorsorge, Bewegung und gute Laune.
„Ich bin gespannt, wie unser Ergebnis nach drei Monaten ausfällt“ so Oberbürgermeister Gerlach. Auch er hat vor, statt zu Fuß die nächste Zeit öfter mal mit dem Fahrrad ins Rathaus zu kommen.

Mit dem „Stadtradeln“ geht es weiter
Ab Mitte Juni wird eine weitere Aktion in Aalen für das Fahrradfahren werben: gemeinsam mit vielen Kooperationspartnern will Klimaschutzmanager Helke Neuendorff die Aalenerinnen und Aalener für das „Stadtradeln“ begeistern. Städte, die dem Klimabündnis der europäischen Städte angehören, können sich hier messen.

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis