Energiewechsel

Aalen: Schwanenteich wird ausgebaggert

Pressemeldung vom 27. November 2015, 08:02 Uhr

Am Mittwoch, 25. November, hat die Firma Erdbau Schmid im Auftrag der Stadt Aalen mit den Entlandungsarbeiten im Schwanensee im Stadtwald Rohrwang begonnen. Der seit über 70 Jahren im See angesammelte Schlamm wird ausgebaggert und abgefahren.

Bevor die Arbeiten beginnen konnten, waren aufwändige Voruntersuchungen und Beprobungen des Schlamms erforderlich. Das Forstamt hatte vor Genehmigung der Verwertung des Schlamms auf städtischen und privaten landwirtschaftlichen Flächen vorsorglich eine genaue Analyse des Schlamms angefordert. Zudem konnte die Ausbringung des Schlamms erst ab Herbst nach Abernten der landwirtschaftlich genutzten Flächen erfolgen.

Mitte November erhielt die Stadt die Freigabe zur Schlammverwertung: keine Beanstandungen und keine Gefährdungsrisiken konnten festgestellt werden.

In enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden beim Landkreis hat die Stadt nun die Ausbaggerung des als „Schwanenteich“ bekannten Waldsees im Rohrwang veranlasst. Rechtzeitig zur Amphibienlaichzeit im Frühjahr 2016 soll der „Schwanenteich“ dann wieder seine gewohnte Wassermenge aufweisen. Es wird bei weiterhin beständiger Witterung mit einem Abschluss der Maßnahme bis in 14 Tagen gerechnet. Die Kosten trägt die Stadt Aalen, Das Land Baden-Württemberg gibt einen Zuschuss im Rahmen der jährlichen Landschaftspflegeprogramms in dem die Stadt auch zahlreiche weitere Maßnahmen wie Heide- und Feuchtflächenpflege durchführt.

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis