Energiewechsel

Aalen: Pensionärsfeier der Stadt Aalen

Pressemeldung vom 3. November 2015, 10:54 Uhr

Zahlreiche ehemalige Beschäftigte der Stadtverwaltung Aalen folgten der Einladung von Oberbürgermeister Thilo Rentschler und kamen zur traditionellen Pensionärsfeier am Montag, 26. Oktober in die Aalener Stadthalle.

Oberbürgermeister Thilo Rentschler freute sich über die gut gefüllte Halle, zeige dies doch die noch immer enge Bindung an die Stadt. Besonders herzlich begrüßte er seinen „Amtsvorvorgänger“ Oberbürgermeister a.D. und Ehrenbürger Ulrich Pfeifle. Siegfried Staiger, ehemaliger Stadtkämmerer, dankte im Namen der Ruheständler für die Einladung.

Oberbürgermeister Rentschler blickte in seiner Ansprache zurück auf ein Jahr der „Jubiläen und Gedenktage“. Er erinnerte daran, dass mit dem Ende des 2. Weltkrieges vor 70 Jahren eine Ära des Friedens und des Wohlstands begonnen hätte. „Diese Aufbauphase war mit einer enormen Kraftanstrengung verbunden“, würdigte er die Lebensleistung der Nachkriegsgeneration. In den vergangenen zwei Jahren konnten mehrere Einrichtungen in Aalen ihr 50-jähriges Jubiläum feiern, der OB berichtete auch von der 40 Jahre zurückliegenden „legendären“ OB-Wahl, bei der Ulrich Pfeifle zum Oberbürgermeister gewählt wurde.
Er informierte die anwesenden Ruheständler über die anstehenden Projekte und Planungen der Stadt für die kommenden Jahre: Schulbausanierungsprogramm, Waldcampus und Stadtoval sind Schwerpunkte der Aalener Stadtpolitik und auch in den Teilorten wird kräftig investiert. „Wir sind und bleiben eine Flächenstadt!“, betonte der Oberbürgermeister.

Zur Flüchtlingssituation forderte er eine europaweite Lösungsstrategie auf der politischen Ebene. Für die Zukunft gelte es die Neuankömmlinge in unsere Gesellschaft zu integrieren, beginnend bei der Kinderbetreuung und dem Schulbesuch. Trotz vieler ungeklärter Fragen, forderte er die Anwesenden auf, positiv in die Zukunft zu blicken. „Lassen Sie uns gemeinsam an der Lösung für diese Herausforderungen arbeiten.“

Siegfried Staiger betonte die Verpflichtung unserer Gesellschaft den Menschen zu helfen, die in der Not zu uns kämen. Er erinnerte an die vielen Vertriebenen, die nach dem Krieg Aufnahme gefunden hätten. Dem OB wünschte er stets eine glückliche Hand sowie eine engagierte Bürgerschaft, die ihn nach Kräften unterstütze.
Die Feier wurde umrahmt vom Gitarrenensemble der Musikschule Aalen unter der Leitung von Neven Sulic und der Sport-Akrobatik Gruppe der DJK Wasseralfingen unter der Leitung von Jens Quitte.

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis