Energiewechsel

Aalen: Oberbürgermeister Thilo Rentscher startet E-Car-Sharing

Pressemeldung vom 27. April 2015, 16:00 Uhr

Angebot in Aalen in Anwesenheit von Minister Alexander Bonde
Am Freitagvormittag, 24. April 2015, hat Alexander Bonde, Landesminister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg, gemeinsam Oberbürgermeister Thilo Rentschler und Cord Müller, Geschäftsführer der Stadtwerke Aalen, die Stromtankstellen und das E-CarSharing in Aalen offiziell gestartet. So steht nun in Aalen ein CarSharing mit Elektrofahrzeugen als ideale Ergänzung zum ÖPNV zur Verfügung und ermöglicht individuelle Mobilität ohne eigenes Fahrzeug, wenn diese dann und wann vereinzelt benötigt wird. Und mit den Elektrofahrzeugen geschieht dies zudem besonders umweltfreundlich ohne lokale Emissionen.

„Wir haben hier wieder einen wichtigen Beitrag für ein ökologisches Miteinander in Aalen geschaffen – die Elektromobilität passt zu uns: Aalen, die mehrfach ausgezeichnete Stadt der Nachhaltigkeit.“ sagte der Oberbürgermeister anlässlich des Starts.

Für das E-CarSharing haben die Stadtwerke insgesamt drei E-CarSharing-Stationen in öffentlichen Parkhäusern eingerichtet. Als Elektrofahrzeuge kommen 3 E-Smarts von Mercedes und 3 E-Ups von Volkswagen zum Einsatz.

Für das E-CarSharing wurden Stromtankstellen errichtet, die auch für die private Betankung eigener E-Fahrzeuge genutzt werden kann. Möglich war diese Etablierung der Stromtankstellen und des E-CarSharings nur durch die großzügige Förderung des Landes Baden-Württemberg im Rahmen des Ideenwettbewerbes „Elektromobilität Ländlicher Raum“.

Nutzung der E-Cars

Aktuell kann das E-CarSharing nach einer Anmeldung und Registrierung im KundenInformationsZentrum der Stadtwerke (KIZ) genutzt werden, bis die E-Fahrzeuge über das europaweit etablierte Flinkster-System der DB Rent GmbH gebucht werden kann.

Im Rahmen des Ideenwettbewerbes „Elektromobilität Ländlicher Raum“ wurde im Jahre 2012 das Projekt „E-CarSharing in der Stadt Aalen“ entwickelt und eingereicht. Die Bewerbung sah vor, E-Fahrzeuge im CarSharing unter Einbezug der Parkhäuser und der Ladeinfrastruktur mit dem bei den Stadtwerken etablierten Abrechnungssystem um ein Buchungssystem zu ergänzen und hierbei auch die Vorteile und Erfahrungen mit der Stadtwerke-Kundenkarte zu nutzen.

Quelle: Stadtverwaltung Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis