Energiewechsel

Aalen: Oberbürgermeister Rentschler besucht Seniorenkreis

Pressemeldung vom 24. September 2014, 10:07 Uhr

Bei Kaffee und Kuchen hat Herr Oberbürgermeister Rentschler am vergangenen Dienstag den Seniorenkreis der Evangelischen Kirchengemeinde Aalen besucht. Zu Beginn begrüßte der OB alle Senioren persönlich. Und da die rund 40 Teilnehmer nun schon mal den Oberbürgermeister in ihrer Runde hatten, nutzten sie natürlich auch die Gelegenheit einige Themen direkt aus erster Hand zu erfahren. OB Rentschler erklärte, dass der Gemeinderat in den kommenden Wochen und Monaten viele Entscheidungen zu treffen habe. „Sie sind die Generation, die den Aufbau miterlebt hat.“, sagte der OB und wies daraufhin, dass es auch vieles in Aalen wieder anzupacken heißt. In den Haushaltsberatungen werde die Stadtverwaltung dem Gemeinderat für das kommende Jahr Investitionen von 15 Millionen Euro vorschlagen. Allein bei den Schulen besteht ein Sanierungs- und Investitionsstau von 20 Millionen Euro. Dieser wird auf fünf Jahre verteilt und in den kommenden Jahren angegangen.
Für ein Attraktives Aalen stünden in den nächsten fünf bis zehn Jahren Investitionen von rund 500 Millionen Euro an, die zum Großteil von privaten Investoren getätigt würden. Der ZOB (zentrale Omnibusbahnhof) werde bald komplett barrierefrei sei, was sicher auch die Älteren freuen werde.

In der Fragerunde wurde der OB daraufhingewiesen, dass die Situation am Gmünder Torplatz eine Zumutung sei, so die Senioren. Man könne sich nicht vernünftig hinsetzen, die Sauberkeit ließe sehr zu wünschen übrig. Oberbürgermeister Rentschler versprach, er kümmere sich um das Thema und werde Rückmeldung geben.

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis