Energiewechsel

Aalen: Neuer Transporter für die Aalener Tafel

Pressemeldung vom 13. Juli 2016, 13:07 Uhr

Jede soziale Bewegung braucht einen Motor und bei der Aalener Tafel sorgt künftig ein nagelneuer Mercedes-Benz Vito für mehr Mobilität. Oberbürgermeister Thilo Rentschler übergab das Fahrzeug gemeinsam mit Bruno Widmann, Firmengründer des Autohauses Widmann an Pfarrer Bernhard Richter und Gerhard Vietz vom Aalener Tafelladen.

„Vor zwei Jahren gab es den ersten Kontakt mit dem Tafelladen und dem Wunsch nach einem neuen Fahrzeug“ erklärte OB Rentschler. „Das alte Auto war jetzt nicht mehr fahrbereit und ich bin froh, dass der Durchbruch mit der Beteiligung von Daimer und Autohaus Widmann kam. Der Gemeinderat hat für diesen sozialen Zweck den Betrag von 7.500 Euro gewährt. Ich hoffe, dass die Lebensmittelhändler den Kocherladen weiterhin gut bestücken, denn der Bedarf ist groß. Ich danke den ehrenamtlich Tätigen und wünsche mit dem neuen Fahrzeug allzeit gute Fahrt.“

Von einem Freudentag für den Tafelladen sprach Pfarrer Bernhard Richter. „Der Vorstand hat lange darauf hingearbeitet, denn die Tafel kann nur funktionieren, wenn ein fahrbereites Auto mit Kühlmöglichkeiten zur Verfügung steht und gute Waren bereitgestellt werden. Das alte Auto hat zehn Jahre gehalten. Vielen Dank an alle Spender, besonders der Stadt Aalen und danke an die Ehrenamtlichen, die helfen, günstige Einkaufsmöglichkeiten bereitzustellen für Menschen, denen es nicht so gut geht.“

Daimler-Benz unterstützt die Tafeln mit Fahrzeugen bis zur Hälfte des Listenpreises, um eine schnelle und flexible Beförderung der Waren zu ermöglichen. Der andere Teil wird von der Stadt Aalen, der VR-Bank Aalen, der Firma Mapal und kleineren Spenden lokaler Betriebe finanziert.

Das Ziel der Tafeln ist es, überflüssige und qualitativ einwandfreie Lebensmittel zu sammeln und an sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen zu verteilen.

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis