Energiewechsel

Aalen: Limesmuseum – Das Plastik der Antike – Knochen – Donnerstag, 30. Oktober 2014 von 14 bis 16.30 Uhr

Pressemeldung vom 28. Oktober 2014, 15:03 Uhr

Knochen als Werkmaterial sind für uns moderne Menschen in weite Ferne gerückt. In der Antike war dies jedoch ein beliebtes, praktisches und vor allem verfügbares Material und viele Gegenstände des täglichen Gebrauchs wurden daraus gefertigt. Würfel, Spielsteine, Nadeln, Kämme und kleine Behältnisse sind nur einige Beispiele aus der langen Liste. Selbst Schwertgriffe sind vielfach aus Knochen oder sogar aus dem kostbaren Elfenbein. Wir widmen uns an diesem Familiennachmittag nun ebenfalls diesem erstaunlich vielseitigen Stoff und werden entweder ein Amulett oder eine Nadel aus Knochen herstellen. Eine kurze Führung durch die große Sonderausstellung „Gebrochener Glanz – Römische Großbronzen am UNESCO-Welterbe Limes“ wird den Nachmittag vervollständigen.

Kosten: 3 Euro für Material plus Museumseintritt (5 Euro Erwachsene / 4 Euro reduziert / 12 Euro Familienkarte). Eine telefonische Anmeldung unter 07361 528287-0 der per Mail unter limesmuseum@aalen.de ist für die Teilnahme wichtig. Teilnehmer: Eltern mit Kinder ab acht Jahren.

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis