Energiewechsel

Aalen: Im Hirschbachhaus in Aalen sollen zwölf Plätze der Tagesklinik der Kinder- und Jugendpsychiatrie eingerichtet werden

Pressemeldung vom 6. Oktober 2014, 12:50 Uhr

Die Stadt Aalen begrüßt die Entscheidung.“Bei der Versorgung von Erwachsenen kann die vollständige Verlagerung der 25 Tagesklinikplätze nach Ellwangen nur eine mittelfristige Lösung sein“, sagt Oberbürgermeister Rentschler. Der Krankenhaus-Ausschuss des Kreistags muss die Gesamtversorgungssituation evaluieren und überprüfen, ob dieses Angebot nicht auch wieder in Aalen aufgebracht werden kann.

Derzeit befindet sich im Hirschbachhaus die Psychiatrische Tagesklinik, eine Außenstelle des Psychiatrie-Zentrums Winnenden, mit 25 Tages-Plätzen für Erwachsene. Die Stadt Aalen und das Zentrum für Psychiatrie Winnenden teilen sich derzeit die Trägerschaft für die Einrichtung im Hirschbachhaus.

Das Winnender Psychiatrie-Zentrum nutzt seit drei Jahren die Klinik Ellwangen für ein stationäres Klinikangebot. Aus diesem Grund sollen die Tagesklinikplätze aus Aalen noch verlagert werden, um das Gesamtangebot an einem Standort zu haben. Die Verlagerung bedeutet, dass für den Standort Aalen im Hirschbachhaus Kapazitäten frei werden, um dort die dringend erforderlichen tagesklinischen Plätze für Kinder und Jugendliche einzurichten.

Die Stadt Aalen wird die Trägerschaft für die 25 Erwachsenenplätze im Hirschbachhaus an die Psychiatrie in Winnenden zurückgeben und einen Mietvertrag mit der St. Anna Virngrund-Klinik Ellwangen über die Einrichtung der 12 Plätze für Kinder und Jugendliche abschließen.
Parallel ist geplant in das Ostalbklinikum eine Gerontopsychiatrie mit 18 Tagesplätzen einzurichten sowie die PIA (Psychiatrischen Institutsambulanz) für Erwachsene aufzubauen.

Unter dem Strich verbessert sich somit die psychiatrische Versorgung in Aalen um ganze fünf Plätze von 25 auf insgesamt 30, besonders erfreulich ist dabei die Streuung des Angebots, sowohl für Kinder und Jugendliche, als auch für ältere Menschen.

„Um den Bedarf vollständig zu decken, muss geprüft werden, ob sich die vollständige Verlagerung der Tagesklinikplätze für Erwachsene bewährt,“ sagt der Oberbürgermeister. Auch in Aalen ist ein gutes Angebot erforderlich.

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis