Energiewechsel

Aalen: IG-Metall spendet für syrische Flüchtlingskinder in Antakya

Pressemeldung vom 2. Dezember 2015, 08:15 Uhr

Die Bevollmächtigen der IG-Metall Ostwürttemberg Roland Hamm und Josef Mischko überreichten am Montag, 23. November einen Spendenscheck über 2.000 Euro an Oberbürgermeister Thilo Rentschler. Die Summe ist für die syrischen Flüchtlingskinder rund um Aalens Partnerstadt Antakya bestimmt. Oberbürgermeister Thilo Rentschler hatte gemeinsam mit Alt-OB Ulrich Pfeifle zu Spendenaktion aufgerufen, als sie anlässlich eines Besuchs in Antakya, die Not und das Elend der rund 120.000 syrischen Kinder vor Ort erleben mussten.

Mit Hilfe der Aalener Spenden soll eine Schule gebaut werden, um den Kindern die Möglichkeit zu geben, den Schulunterricht zu besuchen. „Wir haben bereits 120.000 Euro an Spenden eingesammelt, dank der Unterstützung der vielen Aalener Bürgerinnen und Bürger“, freute sich der Oberbürgermeister. Das Land Baden-Württemberg wird sich ebenfalls finanziell beteiligen. Zur logistischen Unterstützung in Antakya konnte die Welthungerhilfe gewonnen werden.
Die Spendenaktion soll noch bis Ende des Jahres weiter-laufen. „Im Frühjahr werden wir nochmals nach Antakya reisen, um gemeinsam mit den türkischen Behörden und der Welthungerhilfe die Hilfsangebote zu koordinieren“, sagte der Oberbürgermeister.

Spendenkonto:
Kontoinhaber: Verein für syrische Flüchtlinge in Anta-kya
Stichwort: Syrische Flüchtlingskinder
IBAN DE64 6145 0050 1000 9096 29
BIC OASPDE6A

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis