Energiewechsel

Aalen: Galerie im Rathaus Aalen am 21. März bis 23. April

Pressemeldung vom 13. März 2017, 14:43 Uhr

Wie viel Kaffee hat der Künstler wohl getrunken, um die Idee seiner „Literarischen Blumenwiese“ verwirklichen zu können? Ab Dienstag, 21. März ist sie in der Galerie im Rathaus Aalen zu sehen.

Schon etwas Besonderes ist die „Literarische Blumenwiese“ von Atif Gülücü. Ohne den Genuss von reichlich Kaffee wäre die Kunstinstallation des Künstlers nicht umsetzbar gewesen: Sie besteht aus Styropor, Papier, Draht und über 1000 gebrauchten Kaffeefiltern. Aus diesen Bestandteilen sind Draht-Filter-Blumen geformt, die Halt durch Styroporelemente finden. Beschriftet mit Wort- und Satzfragmenten aus Gesprächen beim Kaffeetrinken fügt sich alles zu einem einzigartigen Blütenteppich zusammen. Wort und Objekt verbinden sich, wie so häufig in Gülücüs Werk, zu einem spannungsreichen Kunstgebilde. Bereits zum zweiten Mal ist der Künstler, gebürtig aus der Partnerstadt Antakya, zu Gast in Aalen. Die Ausstellung ist eine Veranstaltung der Kulturreihe »wortgewaltig 2017. Literatur. Musik. Meinungen.«, anlässlich des Schubart-Literaturpreises, der alle zwei Jahre von der Stadt Aalen verliehen wird. In das Werk von Atif Gülücü führt Natascha Euteneier M.A. ein. Musikalisch in Szene gesetzt wird die Vernissage vom Duo Zwiepack mit Christian Bolz, Saxophon und Markus Braun, Kontrabass. Alle Kunstinteressierten sind herzlich am Dienstag, 21. März um 19 Uhr zur Vernissage eingeladen.

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis