Energiewechsel

Aalen: Ferienbetreuung 2013

Pressemeldung vom 30. Oktober 2012, 11:52 Uhr

Die Planungsphase für die Sommerferienbetreuung im Jahr 2013 beginnt. Initiativen, die ein Betreuungsangebot im Umfang von mindestens 5 Tagen am Stück anbieten, haben die Möglichkeit kostenlos auf dem Infoflyer der Stadt Aalen zu erscheinen. Das Procedere bleibt wie die Jahre zuvor gleich, allerdings gibt es ein paar Neuigkeiten:
Folgende Anbieter haben sich auf eine Initiative des Netzwerk für Kinder e.V. auf einen gemeinsamen zeitlichen Ablauf der Anmeldung geeinigt:
Kath. Stadtranderholung von St. Maria (Kolpinghütte), evangelisches Jugendwerk (Ferientagheim Leinroden), Stadtjugendring (Ostalbcity), Stadt Aalen (Haus der Jugend), Hochschule Aalen (Explorino), Kreisjugendring (Zimmerbergmühle).

Die neue Vorgehensweise sieht wie folgt aus:
1. Der Infoflyer wird über die Stadt Aalen im Januar 2013 an jedes Schulkind der Klassen eins bis sechs verteilt.
2. Die Eltern können ihre Kinder im Zeitraum vom 1. Februar 2013 bis zum Stichtag, dem 15. März 2013 anmelden.
3. Ab dem Stichtag werden von den Anbietern unter den bis dahin angemeldeten Kindern die freien Plätze nach individuellen Vorgehensweisen ausgelost.
4. Die Eltern werden bis zum 30. März 2013 informiert, ob ihr Kind einen Platz hat oder nicht.
5. Die Eltern sind dann gebeten, die Teilnahme ihrer Kinder bis zum 15. April 2013 verbindlich zu bestätigen oder den Platz abzusagen (auch individuell geregelt!).
6. Anschließend können die Anbieter an die Stadt rückmelden, ob sie noch freie Teilnehmerplätze haben und diese Anbieter erscheinen dann nochmals auf der Homepage der Stadt Aalen.

Es wäre schön, wenn auch Sie sich entscheiden könnten, mit ihrem Ferienangebot an diesem Anmeldeverfahren teilzunehmen.

Die Vorteile sind:
* Für die Eltern ergibt sich eine frühzeitige Planungssicherheit (Ende März).
* Die Anbieter haben eine zeitgleiche Rückmeldung der möglichen Absagen (vor allem bei Doppelanmeldungen) und können somit ihre Nachrücker auch zeitnah informieren.
* Noch freie Plätze werden für alle auf der Homepage der Stadt Aalen ersichtlich (mit Link auf die Homepage ihres Ferienangebots).
* Anbieter haben keine Nachteile durch die Teilnahme an dem neuen Vorgehen, da es sich bei der Anmeldung nur um eine „Stichtaganmeldung“ handelt. Das bedeutet, dass die Eltern, die frühzeitig eine Rückmeldung benötigen, diese bekommen. Eltern, die sich später erst festlegen möchten, können sich, sofern noch Plätze frei sind, bis zu einem weiteren von Ihnen gesetzten Anmeldeschluss anmelden.
* Ihr persönliches und erprobtes Anmeldeverfahren bleibt erhalten und sie passen sich lediglich bezüglich der Termine an.
* Es entstehen für sie keine Kosten. Sie müssen nur die Teilnahme über die Internetmaske bestätigen.

Bitte tragen Sie ihr Betreuungsangebot bis zum Freitag, 7. Dezember 2012 in die Anmeldemaske unter folgendem Link www.aalen/Ferienbetreuung ein.

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis