Energiewechsel

Aalen: Brot backen im Interkulturellen Garten

Pressemeldung vom 12. Mai 2015, 15:59 Uhr

Die Projektgruppe interkultureller Garten bietet am Samstag, 16. Mai 2015 (ab 12 Uhr) allen Interessierten an, Brot mit eigenem Teig im Holzbackofen zu backen. Lernen Sie Brot und Menschen aus anderen Ländern kennen. Zur besseren Organisation ist eine Anmeldung (Tel. 07361/32189) bis zum 15. Mai, 18 Uhr erforderlich. Das Backhäusle steht im Interkulturellen Garten Aalen (hinter dem Hirschbachfreibad). Parallel dazu gibt es „Einfälle für Abfälle“ – Herstellung von Stapelkompost mit effektiven Mikroorganismen.

Umweltfreundlich mobil

Die Projektgruppe „Umweltfreundlich mobil“ trifft sich am Dienstag, 19. Mai 2015 um 19 Uhr im Torhaus Aalen. An der Mitarbeit interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einzelnen Themen umweltfreundlicher Mobilität, sind zu dem Treffen herzlich eingeladen.

Eine Welt

Die Projektgruppe „Eine Welt“ trifft sich am Mittwoch, 20. Mai 2015 um 17.30 Uhr in der VHS Aalen (4. Stock) zu einem Arbeitstreffen. Die ehrenamtlich arbeitende Gruppe freut sich über jeden Gast, der an einer Mitarbeit in der Gruppe interessiert ist.

Rollator-Training in der Festhalle Unterkochen

Wir alle kennen die Bilder aus dem Alltag, in denen sich ältere oder behinderte Menschen bemühen, den Rollator als Hilfe zur Fortbewegung zu nutzen. Doch der genaue Blick zeigt uns die vielen, mühsamen Anstrengungen um den Rollator. Was eigentlich als Hilfe gedacht ist, entpuppt sich häufig als Belastung.

Am 3. Juni 2015, 14 bis 17 Uhr, möchte die Agenda-Gruppe „Aalen barrierefrei“ in Kooperation mit dem Stadt-Seniorenrat allen interessierten Rollatornutzern mit Unterstützung der Verkehrswacht, der OVA, dem Sanitätshaus Schad und dem Physiotherapeuten Herrn Krings den optimalen Umgang mit dem Rollator zeigen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird die Handhabung des Rollators aus ganz verschiedenen Perspektiven dargestellt, dazu gehört unter anderem die Übung in einem Parcours und das Ein- und Aussteigen in öffentliche Verkehrsmittel. Das Angebot richtet sich auch an Senioren, die noch keinen Rollator besitzen, die Anschaffung aber in absehbarer Zeit notwendig wird. Für diese Teilnehmer werden Rollatoren für die Übungen zur Verfügung gestellt.

Die Ortsvorsteherin von Unterkochen, Frau Heidi Matzik, war sofort begeistert von der Idee und stellt für die Veranstaltung die Festhalle in Unterkochen zur Verfügung. Hier sind optimale Bedingungen anzutreffen, so dass die Veranstaltung bei jedem Wetter durchgeführt werden kann. Außerdem befindet sich eine Bushaltestelle in unmittelbarer Nähe, so dass die Senioren unter „Alltagsbedingungen“ das Ein- und Aussteigen in den Bus üben können. Nach dem praktischen Teil wird die Verkehrswacht noch ein paar Tipps geben und die Teilnehmer können sich bei Kaffee, Kuchen und Brezeln stärken.

Gerne können die Teilnehmer das Angebot der OVA nutzen und kostenlos mit dem Bus nach Unterkochen fahren. Abfahrt ist um 13.40 Uhr am Gmünder Torplatz. Ein Seniorenbegleiter des Stadt-Seniorenrates wird die Teilnehmer am Gmünder Torplatz in Empfang nehmen und auf der Busfahrt betreuen. Die Rückfahrt des Busses ist gegen 17 Uhr vorgesehen.

Das Rollator-Training ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Sollten mehr Senioren Interesse haben, wird eine Warteliste angelegt und zu einem späteren Zeitpunkt ein weiteres Training durchgeführt. Anmeldungen beim Bezirksamt Unterkochen, Telefon: 07361 9880-11, Anmeldeschluss ist Freitag, 22. Mai 2015.

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis