Energiewechsel

Aalen: Aalen will mehr Ganztagesgrundschulen

Pressemeldung vom 18. März 2014, 09:15 Uhr

Nachfrage nach Betreuungsangeboten wächst
Nach intensiven Verhandlungen haben sich die Kommunalen Landesverbände mit dem Land auf Eckpunkte für den Betrieb von Ganztagesgrundschulen geeinigt. Anträge können bereits für das kommende Schuljahr gestellt werden. Auch in Aalen wächst der Bedarf an Betreuungsangeboten. Derzeit stimmen sich Stadt und die Aalener Grundschulen ab, welche Schulen bis zum 30. März dem Ministerium ihr Interesse bekunden, Ganztagesschule zu werden.

Die Eckpunkte stellen einen guten und tragfähigen Kompromiss zwischen den Interessen des Landes und der Kommunen dar. Künftig soll es vier Varianten für den Betrieb von Ganztagesgrundschulen geben: entwe-der an vier Tagen mit acht oder sieben Zeitstunden, oder an drei Tagen mit acht oder sieben Zeitstunden. Das Land rechnet damit, dass künftig 70 % der Grundschulen in den Ganztagesbetrieb einsteigen werden und für 50 % der Schüler das Angebot in Wahlform oder als verbindli-che Form gilt. Dafür gewährt das Land weitere Lehrer-stunden. Auch soll intensiv mit Vereinen und Institutio-nen vor Ort kooperiert werden.
Neu ist, dass der Ganztagesbetrieb klassenübergreifend angeboten werden kann: ab 25 Schülerinnen und Schü-lern kann eine Grundschule bereits Ganztagesschule werden. Dies ist ein Vorteil vor allem für kleinere Grundschulen.
Die Ganztagesbetreuung ist für die Eltern kostenlos. Lediglich das warme Mittagessen müssen die Eltern bezahlen.
In Aalen gibt es bereits verschiedene Betreuungsangebote an den Grundschulen. Allerdings ist der Bedarf größer als das vorhandene Angebot an einzelnen Schulen.

Deshalb prüft die Stadt gemeinsam mit den Aalener Grundschulen, wer bis Ende März zunächst eine Interessenbekundung abgibt. Der Zeitplan ist straff, da die neuen Ganztagesschulen bereits nach den Sommerferien starten sollen. Die Anträge sind bis zum 30. April beim Ministerium zu stellen.

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis