Energiewechsel

Aalen: 15. Aalener Esperanto-Kulturpreis an Katalin Kováts

Pressemeldung vom 27. September 2016, 13:58 Uhr

Für ihren Einsatz um die Plansprache Esperanto und die Gründung des Internetportals www.edukakdo.net wird Katalin Kováts mit dem Aalener Esperanto-Kulturpreis ausgezeichnet. Der mit 3.000 Euro dotierte Preis wird von der FAME-Stiftung zur Förderung internationaler Verständigungsmittel und der Stadt Aalen überreicht. Festakt ist am Sonntag, 16. Oktober um 11 Uhr im Rathaus Aalen.

Alle zwei Jahre wird der Esperanto-Kulturpreis an Personen und Institutionen vergeben, die sich um die internationale Verständigung mit Hilfe der Plansprache Esperanto verdient gemacht haben Die Ungarin Katalin Kováts begann während ihrer Lehrerausbildung in den siebziger Jahren sich mit Esperanto zu beschäftigen. Später gründete sie an der Pädagogischen Hochschule Szombathely die Esperanto-Fakultät.

2001 entwickelte die in Den Haag lebende Pädagogin die Webpräsenz www.edukakdo.net. Sie leitet Esperantokurse und Seminare in mehr als 30 Ländern, ist Mitglied in Esperanto- Prüfungskommissionen, schreibt Lehr- und Übungsbücher, und übersetzt. Die 59jährige spricht neun Sprachen. Ihre Webpräsenz edukado.net liefert anwendungsbereites Lehrmaterial, Informationen und Mitmachangebote für Esperantolehrer. Die Seiten haben mehr als 4000 registrierte Mitglieder.

Vor zwei Jahren ging die Auszeichnung an die Aalener Esperantomitglieder Dipl.- Ing. Utho Maier und Karl Heinz Schaeffer für ihre Verdienste um die Deutsche Esperanto-Bibliothek. Diese bedeutende Sammlung ist seit 1989 in Aalen zu finden.

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis